NBA

Siegesserie der Wagner-Brüder mit Orlando gerissen

Nach neun Siegen haben Franz und Moritz Wagner wieder eine Niederlage in der NBA kassiert. Daniel Theis gelingt eine schnelle Revanche.

Die Orlando Magic um Franz Wagner (l) kassierten nach zuvor neun Siegen in Serie wieder eine Niederlage. Foto: Bebeto Matthews/AP
Die Orlando Magic um Franz Wagner (l) kassierten nach zuvor neun Siegen in Serie wieder eine Niederlage.

New York (dpa) - Die beeindruckende Siegesserie der Orlando Magic mit den beiden Brüdern Franz und Moritz Wagner in der NBA ist gerissen. Die Basketball-Nationalspieler, die zuvor mit ihrem Team neun Siege in Folge gefeiert hatten, verloren bei den Brooklyn Nets deutlich mit 101:129. Franz Wagner (20 Punkte) war gemeinsam mit Cole Anthony der punktbeste Werfer seines Teams. Bruder Moritz kam auf 18 Zähler.

Mit der weiterhin starken Bilanz von 14 Siegen bei nur sechs Niederlagen liegt Orlando aber dennoch klar auf Playoff-Kurs. In der Eastern Conference ist das Team aus Florida Zweiter hinter den Boston Celtics.

Daniel Theis gelang mit den Los Angeles Clippers unterdessen die Revanche gegen die Golden State Warriors. Zwei Tage nach der 114:120-Niederlage in Kalifornien gewannen die Clippers das schnelle Wiedersehen in eigener Halle knapp mit 113:112. Dabei hatten die Clippers aber auch etwas Glück: Mt ablaufender Uhr vergab Draymond Green bei den Warriors einen Drei-Punkte-Wurf zum möglichen Sieg. Theis erzielte von der Bank kommend zwölf Punkte.

Mavericks mit einem neuen Rekord

Ohne den weiterhin am Zeh verletzten Maximilian Kleber kassierten die Dallas Mavericks eine bittere Heimniederlage. Die Texaner verloren gegen die Oklahoma City Thunder mit 120:126. Dabei gab Dallas ein historisches Comeback leichtfertig wieder aus der Hand. Im letzten Viertel drehten die Mavericks mit einem zwischenzeitlichen 30:0-Lauf einen 87:111-Rückstand in eine vorübergehende Sechs-Punkte-Führung, konnten diese aber nicht halten.

Wie die NBA mitteilte, stellten die Mavericks mit den 30 Punkten in Folge einen Rekord auf. Die vorherige Bestmarke hielten die Cleveland Cavaliers mit 29 Punkten ohne Unterbrechung gegen die Milwaukee Bucks im Dezember 2009. «Wenn man sich den Charakter der Mannschaft anschaut, dann war er dort zu sehen», sagte Dallas-Coach Jason Kidd.

Besonders Superstar Luka Doncic lieferte mit 36 Punkten und 18 Assists eine starke Vorstellung ab.