FC Bayern München

Tottenham-Boss: Haben Rückkaufrecht für Harry Kane

Der Wechsel von Harry Kane zum FC Bayern ist für Tottenhams Boss noch eine offene Wunde. Jetzt spricht der Clubchef über eine mögliche Rückkehr des Torjägers.

Starstürmer Harry Kane war für eine Ablöse von rund 100 Millionen Euro nach München gewechselt. Foto: Sven Hoppe/dpa
Starstürmer Harry Kane war für eine Ablöse von rund 100 Millionen Euro nach München gewechselt.

London (dpa) - Die Tottenham Hotspur haben sich laut Club-Besitzer Daniel Levy ein Rückkaufrecht für Bayern-Topstürmer Harry Kane zusichern lassen. Diese Klausel sei Teil des Deals mit den Münchnern gewesen, sagte Levy britischen Medien zufolge bei einem Spurs-Fantreffen. Über die Bedingungen der Klausel und die Höhe eines möglichen Rückkauf-Betrags machte der 61 Jahre alte Unternehmer demnach keine weiteren Angaben. 

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Kane war nach wochenlangen Verhandlungen zwischen dem deutschen Fußball-Rekordmeister und der Tottenham-Führung für eine Ablöse von 100 Millionen Euro nach München gewechselt. Levy hatte sich lange gegen den Verkauf des Kapitäns der englischen Nationalmannschaft gesträubt, der seit seiner Jugend für die Londoner spielte und dort zur Club-Ikone aufgestiegen war. 

Der 30 Jahre alte Kane unterschrieb bei den Bayern einen Vertrag bis Mitte 2027. «Ich werde Tottenham für den Rest meines Lebens weiter im Auge behalten», hatte Kane zuletzt gesagt.