American Football

Verletzter NFL-Star Rodgers ist operiert worden

Am Mittwoch machte Aaron Rodgers den Fans der New York Jets Hoffnungen auf ein Comeback. Da hatte er offenbar schon eine Operation hinter sich.

New York Jets-Quarterback Aaron Rodgers (8) ist nach seiner Verletzung operiert worden. Foto: Seth Wenig/AP/dpa
New York Jets-Quarterback Aaron Rodgers (8) ist nach seiner Verletzung operiert worden.

New York (dpa) - NFL-Quarterback Aaron Rodgers ist nach seinem Achillessehnenriss bereits am Mittwoch operiert worden. Das geht aus einer auf Instagram veröffentlichten Story des Star-Footballers der New York Jets hervor.

Darin berichtete der 39-Jährige, die Operation tags zuvor sei gut verlaufen und bedankte sich bei seinem Arzt dafür, ihn «auf den richtigen Weg zur Erholung» gebracht zu haben. Rodgers versah den Post mit einem Foto von sich in einem Krankenhausbett. Am Mittwoch hatte er sich erstmals seit der Verletzung im ersten Saisonspiel für sein neues Team selbst geäußert und den Willen zu einem Comeback angedeutet.  

Wegen seines Alters hatte es zuletzt Spekulationen gegeben, Rodgers könne seine Karriere womöglich beenden. Er war erst vor dieser Saison von den Green Bay Packers zu den Jets gewechselt und hatte das Team damit zu einem Super-Bowl-Kandidaten gemacht.

Jets-Trainer Robert Saleh hatte bereits gesagt, er wäre schockiert, sollte Rodgers kein Comeback anpeilen und seine Karriere auf solch betrübliche Weise beenden. Beim Sieg gegen die Buffalo Bills hatte Rodgers nur vier Spielzüge lang auf dem Feld gestanden, ehe er regelkonform zu Boden gerissen wurde und sich dabei die Achillessehne riss. Bei seiner Art der Verletzung rechnen Experten mit einer Ausfallzeit von neun bis zwölf Monaten.