Fußball

Der SV Waldhof muss unnötig zittern

Beim 3:2 gegen Halle, dem ersten Sieg der Saison, macht sich der SVW selbst das Leben schwer

Laurent Jans (Mitte) feiert zusammen mit Pascal Sohm (links) und Bentley Baxter Bahn das Waldhof-Tor zum 2:1. Foto: PIX-Sportfotos
Laurent Jans (Mitte) feiert zusammen mit Pascal Sohm (links) und Bentley Baxter Bahn das Waldhof-Tor zum 2:1.

Die sieben Minuten Nachspielzeit fühlten sich an wie eine Ewigkeit. Als die letzten wütenden Angriffe des Halleschen FC überstanden und der erste Sieg des SV Waldhof in dieser Drittliga-Saison durch den Abpfiff von Schiedsrichter Holger Badstübner besiegelt war, schrie Rüdiger Rehm seine Erleichterung heraus. Beim 3:2 (3:1)-Erfolg gegen das Team aus Sachsen-Anhalt hatten es die Mannheimer verpasst, nach einer wilden Anfangsphase und einer 3:1-Führung nach 13 Minuten für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Stattdessen kam Halle in der Schlussphase und dem Anschlusstreffer von Tom Baumgart (69.) noch einmal mächtig auf – und der SVW zitterte sich mit Mühe und Not ins Ziel.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden