Mannheim

Adventsabend im Technoseum

Das Technoseum läutet die Weihnachtszeit mit einem innovativen Adventsabend ein

In der Bonbon-Manufaktur gibt es Lollis in winterlichen Geschmacksrichtungen zum Selbermachen. Foto: Canva Design
In der Bonbon-Manufaktur gibt es Lollis in winterlichen Geschmacksrichtungen zum Selbermachen.

Das Technoseum läutet die Weihnachtszeit mit einem innovativen Adventsabend ein. Am Freitag, 1. Dezember, öffnet das Museum von 15 bis 20 Uhr seine Pforten für Besucher, die in festlicher Atmosphäre technische Innovationen erleben und weihnachtlichen Genüssen frönen wollen. Der Eintritt ist während dieser Zeit kostenfrei. Zu den Highlights zählt die Möglichkeit, eigene Süßigkeiten herzustellen und historische Maschinen für die Produktion von Büttenpapier und Grußkarten zu nutzen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Vor dem Museum ist ein Modell-Dampftraktor im Maßstab 1:2,7 unterwegs: Auf den angehängten Passagierwagen kann man zusteigen und eine Runde mitfahren. Im Haus ist ein Roboterhund der Firma Unitree zu sehen, der mit Tanzeinlagen eindrucksvoll zeigt, was in der Robotik schon heute möglich ist.

Kleinere Museumsfans können im historischen Eisenbahnwaggon weihnachtlichen Geschichten lauschen. In der Druckwerkstatt werden Adventsgrüße eigenhändig gestaltet, an der Bütte lässt sich Papier selbst schöpfen und pressen – und in der Bonbon-Manufaktur gibt es Lollis in winterlichen Geschmacksrichtungen zum Selbermachen.

Um den Weihnachtsstern und andere Himmelskörper geht es in mehreren Führungen, bei denen die historischen Instrumente der Mannheimer Sternwarte von 1774 vorgestellt und erklärt werden. Die jungen Club-Mitglieder des Technoseum gehen im Labor großen und kleinen Tüftlern beim Bau von Weihnachtswichteln zur Hand. Die TECHNOclub-Kinder sind es auch, die die Holzprodukte gebaut haben, die beim Adventsabend verkauft werden.

Der Erlös kommt dem Verein Herzenssache zugute, der benachteiligte Kinder in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland unterstützt.