Feuerwehreinsatz

400.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand

Ein Mitglied der Feuerwehr beim Löscheinsatz. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Mitglied der Feuerwehr beim Löscheinsatz.

Villingen-Schwenningen (dpa/lsw) - Ein Schaden von rund 400.000 Euro ist bei einem Wohnungsbrand in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) entstanden. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten einen 82 Jahre alten Bewohner aus seiner völlig verrauchten Wohnung holen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Mit leichten Rauchgasvergiftung wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Auf dem Balkon einer Wohnung im fünften Stock war das Feuer laut Polizei am Montagabend ausgebrochen. Schnell konnten die Einsatzkräfte nach eigenen Angaben den Brand löschen. Die Ursache für das Feuer war jedoch zunächst unklar.