Messe

Antiquaria-Preis an Sängerin und Autorin Evelin Förster

Immer wieder mussten die Veranstalter der Antiquaria-Messe die Bremse treten, wegen Corona wurden die Aussteller gleich zwei Jahre in Folge vertröstet. Nun wollen die Bücherfreunde auf Nummer sicher gehen und verleihen den Preis zur Messe ebenfalls erst im Sommer.

Die Sängerin und Autorin Evelin Förster. Foto: Ralf Lutter/Evelin Förster/dpa
Die Sängerin und Autorin Evelin Förster.

Ludwigsburg (dpa) - Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause geht die traditionelle Ludwigsburger Antiquaria-Messe für wertvolle Bücher, alte Handschriften und jahrhundertealte Grafiken auf Nummer sicher und weicht in den Sommer aus. Deshalb soll auch der Antiquaria-Preis für Buchkultur anders als sonst erst im Juni vergeben werden. Ausgezeichnet wird in diesem Jahr die Sängerin und Autorin Evelin Förster für ihr Buch «Die Perlen der Cleopatra», eine Art Themenkatalog im Selbstverlag mit rund 500 meist farbigen Notentitelblättern aus der Zeit von 1894 bis 1937.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

«Mit großformatigen Abbildungen und anschaulichen Interpretationen gelingt Evelin Förster eine Darstellung der populären Unterhaltungskultur, in der sich die damalige Gesellschaft mit ihren Frauen- und Männerbildern, Moden und Leidenschaften, Lebensart und Kommunikation spiegelt», teilte die Jury der Ludwigsburger Antiquariatsmesse der Deutschen Presse-Agentur mit. Den mit 10.000 Euro dotierten Preis soll die 68 Jahre alte Chansonsängerin und Vortragskünstlerin am 15. Juni (20.15 Uhr) zum Auftakt der Antiquariatsmesse erhalten.

«Zwei Jahre haben wir uns vergeblich vorbereitet und gefreut», sagte Antiquaria-Veranstalterin Petra Bewer der dpa. «Nun wird es gelingen.» Geplant seien Messetage bis zum 17. Juni 2023, also nicht mehr im gewohnten winterlichen Januar. «Das ist der Pandemie geschuldet und gibt der Messeplanung eine größtmögliche Sicherheit», sagte Bewer. Ausgestellt und angeboten werden antiquarische Bücher, Autographen und Graphiken, darunter ein alchimistisches Handbuch aus der Frührenaissance für 350.000 Euro oder das erste deutsche Micky-Maus-Comic von 1951 für immerhin 23.500 Euro.

Etwas kurios: Fast zeitgleich findet in Ludwigsburg auch die 60. Antiquariatsmesse Stuttgart (16. bis 18. Juni 2023) statt. Die Stuttgarter Messe ist in der Barockstadt zu Gast, weil der gewohnte Ort im Württembergischen Kunstverein renoviert wird.