Hochschulen

Bouffier verstärkt Universitätsrat der EBS

Ein leerer Hörsaal an einer Universität. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Ein leerer Hörsaal an einer Universität.

Oestrich-Winkel (dpa/lhe) - Der frühere hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) verstärkt für die nächsten drei Jahre den Universitätsrat der privaten EBS Wirtschaftsuniversität. Das zehnköpfige Gremium begleitet die Hochschule bei ihrer Entwicklung und schaut unter anderem darauf, dass die Bestimmungen des hessischen Hochschulgesetzes eingehalten werden, wie die EBS Universität für Wirtschaft und Recht am Mittwoch mitteilte.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Hochschule hat Standorte in Oestrich-Winkel im Rheingau und in Wiesbaden. Sie gehört zum gemeinnützigen Stiftungsunternehmen SRH, einem Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. Aktuell lernen und forschen an der EBS den Angaben zufolge rund 2200 Studierende und Doktoranden. Bouffier war von 2010 bis 2022 hessischer Ministerpräsident.