Pyrotechnik

Eintracht für Fan-Vergehen sanktioniert

Fans von Frankfurt brennen Feuerwerk ab. Foto: Arne Dedert/dpa
Fans von Frankfurt brennen Feuerwerk ab.

Frankfurt (dpa) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt ist für das Abbrennen von Pyrotechnik im Hinspiel des Achtelfinales in der Champions League gegen die SSC Neapel mit einem Zuschauer-Teilausschluss und einer Geldstrafe belegt worden. Der Unterrang der Nordwestkurve muss beim nächsten Heimspiel in einem europäischen Club-Wettbewerb gesperrt bleiben, urteilte die Disziplinarkammer des Europäischen Fußballverbandes UEFA am Mittwoch.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Zudem wurde die Eintracht zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro verurteilt. Weitere 20.000 Euro muss der Club zahlen, weil bei der Partie am 21. Februar Treppenab- und -aufgänge blockiert wurden.