Eintracht Frankfurt

Hasebe wird Nachwuchs-Coach bei der Eintracht

Nach seinem Karriere-Ende war klar, dass Hasebe Eintracht Frankfurt erhalten bleibt. Nun wechselt der Japaner die Seiten und sitzt künftig beim Nachwuchs auf der Trainerbank.

Am letzten Spieltag wurde Makato Hasebe (r.) ausgiebig verabschiedet. Foto: Arne Dedert/dpa
Am letzten Spieltag wurde Makato Hasebe (r.) ausgiebig verabschiedet.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Makoto Hasebe wird nach dem Ende seiner Karriere beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt die Trainer-Laufbahn einschlagen. Wie die Hessen mitteilten, wird der 40 Jahre alte Japaner ab 1. September das neue Übungsleiterteam der Frankfurter U21 verstärken.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

«Ich freue mich natürlich auf die neue Herausforderung und bin der Eintracht sehr dankbar, diese Chance zu erhalten. Zudem bin ich unheimlich froh darüber, weiterhin in diesem Verein arbeiten zu dürfen», sagte Hasebe. Nach 23 Jahren Profi-Fußball wolle er auf der neuen Position möglichst viele Erfahrungen sammeln und sich Schritt für Schritt weiterentwickeln.

Hasebe, der am Ende der abgelaufenen Saison nach 304 Pflichtspielen für die Eintracht seine aktive Laufbahn beendete, wird neben Arber Mustafa und Dennis Merten als Co-Trainer von Dennis Schmitt fungieren. Für Hasebe ist es der erste Trainerposten. Erfahrungen sammelte der frühere Defensivspieler aber schon bei diversen Nachwuchsprojekten.

Im Nachwuchs will der 114-fache Nationalspieler Japans seine Erfahrung aus knapp 700 Pflichtspielen als Profi einbringen. «Wir sind sehr, sehr stolz, Makoto als Trainer für unser NLZ gewonnen zu haben. Er hat großes Interesse daran gezeigt, seine Trainerkarriere im Nachwuchs von Eintracht Frankfurt zu beginnen. Wir sind uns sicher, dass unsere Jungs maximal von seiner großen Erfahrung profitieren können», sagte Nachwuchsleistungszentrum-Leiter Alexander Richter.