Nations League

Hrubesch muss in Wales auf Laura Freigang verzichten

Deutschlands Laura Freigang (l) zieht an Islands Karolina Lea Vilhjalmsdottir (r) und Hildur Antonsdottir vorbei. Foto: Brynjar Gunnarsson/dpa
Deutschlands Laura Freigang (l) zieht an Islands Karolina Lea Vilhjalmsdottir (r) und Hildur Antonsdottir vorbei.

Berlin (dpa) - Die deutschen Fußballerinnen müssen im letzten Nations-League-Gruppenspiel am Dienstag in Wales auf Laura Freigang verzichten. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Sonntag mitteilte, reist die 25 Jahre alte Offensivspielerin von Eintracht Frankfurt wegen Leistenproblemen vorzeitig vom DFB-Team ab. Auf eine Nachnominierung verzichtet Interimsbundestrainer Horst Hrubesch, dem in Wales auch Innenverteidigerin Marina Hegering (33) vom VfL Wolfsburg wegen einer Gelbsperre fehlen wird.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Falls die DFB-Elf am Dienstag gegen Wales gewinnt, nimmt sie Ende Februar sicher am Vierer-Finalturnier der Nations League teil, in dem die weiteren beiden europäischen Plätze für die Olympischen Spiele in Paris im kommenden Sommer vergeben werden. Frankreich ist als Olympia-Gastgeber bereits gesetzt.