A7

Lkw-Fahrer verliert 200 Kisten mit Flaschen

Wenigstens sind die Flaschen leer: In einer Kurve bei Fulda fliegen aus einem Lastwagen viele Bierkästen auf den Asphalt.

«Unfall» ist auf dem Dach eines Polizeiautos zu lesen. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild
«Unfall» ist auf dem Dach eines Polizeiautos zu lesen.

Fulda (dpa/lhe) - Ein Lastwagenfahrer hat bei Fulda für einen riesigen Scherbenhaufen gesorgt. Nach Mitteilung der Polizei vom Mittwochmorgen hat der 54-Jährige am Dienstagabend in einer Kurve einer Autobahn-Anschlussstelle «aufgrund mangelnder Ladungssicherung Teile seiner Fracht» verloren. Rund 200 Bierkisten mit leeren Flaschen verteilten sich über die gesamte Fahrbahnbreite auf einer Länge von 60 Metern.

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Der Sachschaden belief sich auf circa 600 Euro. Für die Reinigung der Fahrbahn sperrte die Polizei die Anschlussstelle Fulda-Mitte der Autobahn 7 zweieinhalb Stunden lang.