Ostalbkreis

Mann bunkert Gewehre und Pistolen über Küchenschrank

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Aalen (dpa/lsw) - Zollfahnder haben bei einer Hausdurchsuchung in Aalen (Ostalbkreis) zahlreiche Waffen und Sprengkörper sichergestellt. Wie Staatsanwaltschaft und Zollfahndungsamt am Dienstag mitteilten, hatte der 52 Jahre alte Verdächtige die meisten Waffen in einem Verbau über einem Küchenschrank gelagert. Dazu zählten eine Maschinenpistole, weitere Pistolen, Gewehre und Revolver. Außerdem hatte der Mann unter anderem mehr als 3800 Schuss Munition, Stahlruten, Springmesser und einen Schlagring in seinem Besitz. Im Keller fanden die Zollfahnder 121 Sprengkörper, die nach vorläufiger Einschätzung nur ausgebildete Pyrotechniker verwenden dürfen. Gegen den Mann wir wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, das Waffengesetz und das Sprengstoffgesetz ermittelt. Bezüge zur «Reichsbürger»-Szene erkannten die Ermittler zunächst nicht. Was der Anlass für die Hausdurchsuchung bereits Mitte April war, teilte ein Sprecher des Zollfahndungsamts am Dienstag nicht mit.