Hannovers Sportdirektor

Mann über Darmstadt-Aufstieg: «Sollen zu Hause feiern»

Hannovers Sportdirektor Marcus Mann gibt vor dem Spiel ein Interview. Foto: David Inderlied/dpa
Hannovers Sportdirektor Marcus Mann gibt vor dem Spiel ein Interview.

Hannover (dpa) - Nach dem FC St. Pauli will nun auch Hannover 96 am Wochenende den vorzeitigen Aufstieg des Zweitliga-Tabellenführers Darmstadt 98 verhindern. «Die sollen bei sich zu Hause feiern», sagte Sportdirektor Marcus Mann der «Neuen Presse» (Dienstag).

Trainer Stefan Leitl betonte genauso selbstbewusst: «Die will ich auch putzen». Leitl und Mann spielten in der Saison 2006/07 gemeinsam für die «Lilien». Der heutige Hannover-Trainer war sogar schon 2004 nach Darmstadt gewechselt.

Dem Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga fehlt nur noch ein Sieg, um die Rückkehr in die erste Liga perfekt zu machen. Die erste Chance dazu ließen die Darmstädter am vergangenen Samstag bei der 0:3-Niederlage gegen St. Pauli ungenutzt. Am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) folgt der nächste Versuch in Hannover. Etwa 5000 Fans wollen das Team des früheren Braunschweiger Trainers Torsten Lieberknecht dorthin begleiten.

«Darmstadt wird verdientermaßen aufsteigen – aber nicht in Hannover», sagte Mann. «Wir müssen unseren Teil dafür tun, dass es nicht am Sonntag passiert.»