Tankstellen-Einbruch

Mutmaßliche Diebes-Bande nach festgenommen

Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration
Ein Mann trägt Handschellen.

Karlsruhe (dpa/lsw) - Ein Einsatzkommando der Polizei hat in Karlsruhe eine mutmaßliche Diebes-Bande auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Das Quartett im Alter von 34 bis 40 Jahren war in eine Tankstelle eingebrochen und hatte gerade Tabakwaren im Wert von 30.000 Euro in Fahrzeuge geladen, als die Polizei zuschnappte, wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte.

Die vier Verdächtigen wurden am Tattag am vergangenen Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Seither sitzen sie in Untersuchungshaft. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl beziehungsweise Diebstahl im besonders schweren Fall vorgeworfen. Ermittlungen zu weiteren Taten dauern an.

Drei der Tatverdächtigen sollen bereits Anfang März einen Einbruch in ein Juweliergeschäft in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) begangen haben. Sie sollen den Angaben nach Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen haben. Darauffolgende Ermittlungen brachte die Polizei auf die Spur der Männer.