Durchsuchungen

«Reichsbürger»-Razzia: Laut Buschmann 20 Objekte durchsucht

Justizminister Marco Buschmann (FDP) spricht bei einem Interview in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild
Justizminister Marco Buschmann (FDP) spricht bei einem Interview in Berlin.

Berlin (dpa) - Bei der Razzia im «Reichsbürger»-Milieu hat der Generalbundesanwalt nach Angaben von Bundesjustizminister Marco Buschmann insgesamt 20 Objekte durchsuchen lassen. Dabei wurde am Mittwochmorgen in Reutlingen ein Beamter eines Spezialeinsatzkommandos angeschossen und leicht verletzt. «Das zeigt, wie gefährlich die Einsätze sind. Die Waffenbehörden sind verpflichtet, Reichsbürger zu entwaffnen», schrieb Buschmann (FDP) auf Twitter.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum