Wetteraukreis

Rollstuhlfahrer stirbt nach Unfall mit Lkw auf Zebrastreifen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Bad Nauheim (dpa/lhe) - Ein Mann im Rollstuhl ist in Bad Nauheim auf einem Zebrastreifen von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt worden. Der 87-Jährige starb am Mittwoch auf dem Weg ins Krankenhaus, wie die Polizei in Gießen mitteilte. Er sei gerade von seiner Ehefrau über den Zebrastreifen geschoben worden, als der Lastwagen ihn erfasst habe. Der Lkw-Fahrer habe den Mann übersehen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Der 61-Jährige wollte an der Kreuzung hinter dem Zebrastreifen links abbiegen, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Mann im Rollstuhl sei vom Lastwagen noch einige Meter in den Kreuzungsbereich mitgeschleift worden. Seine 81 Jahre alte Frau erlitt einen Schock.

Die Staatsanwaltschaft hat laut Polizei einen Gutachter beauftragt, um den Unfallhergang zu ermitteln. Mögliche Zeugen sollten sich bei der Polizei melden.