Bildung

Nach der letzten schriftlichen Abiturprüfung wird gefeiert

Ob Gedichtanalyse oder Gravitationsgesetz - die rund 22 500 hessischen Abiturientinnen und Abiturienten hatten nach ihrer letzten schriftlichen Prüfung wohl vor allem eins: einen Grund zum Feiern.

Ein Duden, sowie die Prüfung liegen vor Beginn der schriftlichen Abiturprüfung in Biologie auf einem Tisch in einem Klassenzimmer im Leibniz-Gymnasium. Foto: Silas Stein/dpa
Ein Duden, sowie die Prüfung liegen vor Beginn der schriftlichen Abiturprüfung in Biologie auf einem Tisch in einem Klassenzimmer im Leibniz-Gymnasium.

Marburg/Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Nach Ende ihrer schriftlichen Abiturprüfungen haben viele Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in Hessen gefeiert. Trotz teils strömenden Regens kamen Hunderte zur jährlichen Abi-Parade in Marburg. Für den Umzug wurden laut einer Stadtsprecherin Teile der Innenstadt abgesperrt, der Straßenverkehr wurde umgeleitet.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

In Frankfurt feiern die Abiturientinnen und Abiturienten traditionell im Grüneburgpark. Die Stadt Frankfurt bereitete sich auf Hunderte Feiernde in dem Park im Stadtteil Westend vor. In den vergangenen Jahren war die große Abi-Party mit ausgelassener Stimmung, Musik und Alkohol verbunden. Die Stabsstelle «Sauberes Frankfurt» unterstützte die Feier mit mobilen Toiletten. Außerdem übernehme sie die Kosten der Reinigung, teilte die Stadt mit. «Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt leider, dass die Partygäste trotz aller Bemühungen sämtlicher Behörden den Park vermüllt hinterlassen.»

Auch «Safe Party People» seien vor Ort, gab die Stadt bekannt. Ziel des Projektes sei, junge Menschen über die Gefahren von Alkohol- und Drogenkonsum aufzuklären. Frankfurt beteilige sich damit an der hessenweiten Aktionswoche «#SaferParty» des Alkoholpräventionsprogrammes «HaLT - Hart am LimiT». Laut Kultusministerium sollten die Abiturnoten bis Ende August bekanntgegeben werden.