Kommunalpolitik

SPD-Kandidat Benz gewinnt OB-Stichwahl in Darmstadt

Ein Wähler wirft in einem Wahllokal seinen Stimmzettel in die Wahlurne. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Wähler wirft in einem Wahllokal seinen Stimmzettel in die Wahlurne.

Darmstadt (dpa/lhe) - Der SPD-Politiker Hanno Benz wird neuer Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt. Der 50-Jährige holte am Sonntag bei einer Stichwahl 54,67 Prozent der Stimmen, wie aus dem vorläufigen amtlichen Endergebnis hervorgeht. Sein Kontrahent, der Grünen-Politiker Michael Kolmer, erzielte 45,33 Prozent der Stimmen. Rund 115.000 Wählerinnen und Wähler waren am Sonntag aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 39,04 Prozent und war somit niedriger als 2017, als sie 43,9 Prozent betrug.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Benz war bis 2016 langjähriger Fraktionsvorsitzender der SPD in der Stadtverordnetenversammlung und leitet derzeit die Abteilung Public Affairs des Frankfurter Energieversorgers Mainova. Sein Vater ist der frühere Darmstädter Oberbürgermeister Peter Benz (SPD), der von 1993 bis 2005 das Amt innehatte.

«Jetzt ist der Wahlkampf vorbei und jetzt geht es um die Zusammenarbeit in dieser Stadt», sagte Benz am Sonntagabend in der Darmstädter Centralstation. Seinen Wahlsieg erklärte er damit, dass viele Darmstädter und Darmstädterinnen sich von der aktuellen Stadtpolitik nicht abgeholt gefühlt hätten. Der SPD sei es gelungen, eine andere Politik zu formulieren.

Zu seiner Niederlage sagte Kolmer: «Dieses Ergebnis ist für mich eine große persönliche Enttäuschung.» Er gratulierte jedoch Benz und wünschte ihm «eine glückliche Hand».

Beim ersten Wahlgang hatte Kolmer 23,7 Prozent der Stimmen erhalten und Benz 20,6 Prozent. Drittplatzierte war Kerstin Lau, Kandidatin der Wählervereinigung Uffbasse mit knapp 19 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,6 Prozent.

Benz wird Nachfolger des noch amtierenden Oberbürgermeisters Jochen Partsch (Grüne). Dieser hatte im vergangenen Mai bekannt gegeben, aus privaten Gründen nicht noch mal anzutreten. Er ist seit 2011 Oberbürgermeister der südhessischen Stadt. Bei der letzten Wahl hatte er sich im ersten Wahlgang mit mehr als 50 Prozent der Stimmen gegen acht Mitbewerber durchgesetzt. Seine Amtszeit endet im Juni.