Wetter

Sturm, Gewitter und Dauerregen zum Wochenende

Blitze entladen sich während eines Gewitters. Foto: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild
Blitze entladen sich während eines Gewitters.

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Frühling fällt im Südwesten vorerst ins Wasser: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Freitag vor Dauerregen, Gewittern und Sturm gewarnt. Auch das Wochenende bietet wohl wenig Grund für Frühlingsgefühle, erst der Montag wird wieder freundlicher. Und in den Nächten droht zum Wochenbeginn Frost.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Demnach wehen am Freitag Böen mit bis zu 70 Stundenkilometern über Baden-Württemberg hinweg, im Südschwarzwald schwere Sturmböen und Orkanböen mit bis zu 120 Stundenkilometern. Außerdem soll es Gewitter mit Hagel und Starkregen geben. Im Schwarzwald, im Allgäu und im Odenwald rechnet der DWD mit Dauerregen: innerhalb von 48 Stunden örtlich bis zu 80 Liter pro Quadratmeter.

Auch am Samstag bleibt das Wetter stürmisch und regnerisch. Am Sonntag soll der Regen von Nordwesten nachlassen. Auch der Wind schwächt sich laut DWD ab. Der Montag werde dann überwiegend heiter und trocken. Die Nächte zum Wochenstart könnten indes eisig werden: In der Nacht zum Dienstag etwa prognostizieren die Experten Tiefstwerte von bis zu minus sechs Grad.