Vorhersage

Ungemütliches Wetter zum Wochenstart in Baden-Württemberg

Eine Spaziergängerin geht mit einem Regenschirm bei Sonnenschein spazieren. Foto: Jens Kalaene/dpa/Symbolbild
Eine Spaziergängerin geht mit einem Regenschirm bei Sonnenschein spazieren.

Stuttgart (dpa/lsw) - Gewitter, Wind und Schnee - das Wetter in Baden-Württemberg wird laut Deutschem Wetterdienst (DWD) am Sonntag und zum Wochenstart ungemütlich. Der DWD kündigte zunächst für Sonntag verbreitet Regen und vom Mittag bis zum Abend einzelne Gewitter an. Dabei könne es örtlich stürmische Böen mit rund 70 Kilometern pro Stunde geben, im Bergland seien Böen mit bis zu 90 Kilometern pro Stunde möglich. Die Schneefallgrenze liege tagsüber bei 1000 bis 1200 Metern. In der Nacht zum Montag falle der Schnee bereits oberhalb von 600 Metern.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Auch am Montag soll es laut DWD weiter regnen, in mittleren Lagen kommen demnach die Schauer als Schnee vom Himmel. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 Grad im Bergland und 8 Grad im Rheingraben. In der Nacht fallen die Temperaturen mit Tiefstwerten zwischen -1 und -6 Grad unter den Gefrierpunkt, gebietsweise könne es glatt werden.

Am Dienstag scheint zunächst die Sonne, im Tagesverlauf gibt es dann mehr Wolken. Allerdings soll es laut DWD bei Höchstwerten zwischen 4 und 12 Grad trocken bleiben. Am Mittwoch halten sich die Wolken, bei Temperaturen zwischen 10 Grad im Bergland und 17 Grad in Mittelbaden. Etwas Regen sei auch möglich.