DWD

Unwetter mit Starkregen in Hessen erwartet

Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturmböen: Der Dienstag wird ungemütlich in Hessen. Dafür soll der Rest der Woche aber ruhiger werden.

Dunkle Wolken ziehen über die Skyline der Bankenstadt. Foto: Andreas Arnold/dpa
Dunkle Wolken ziehen über die Skyline der Bankenstadt.

Offenbach (dpa/lhe) - Unwetterartige Gewitter breiten sich am Dienstag in Hessen aus und bringen Starkregen, Hagel und teils Sturmböen mit. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte, kommt ab dem Mittag von Süden schauerartiger Regen auf, der teils länger andauert. Unwetter durch Starkregen halten die Meteorologen stellenweise für wahrscheinlich: 30 bis 40 Liter pro Quadratmeter können demnach in kurzer Zeit vom Himmel kommen, kleinräumig sogar 60 bis 80 Liter.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rund um die Schauer und Gewitter soll es außerdem starke bis stürmische Böen und lokal Sturmböen bis 75 Kilometer pro Stunde geben, so die Vorhersage. Die Temperaturen erreichen demnach höchstens 20 bis 25 Grad.

Trüb, aber deutlich ruhiger soll der Rest der Woche werden. Bis zum Wochenende bleibt der Himmel laut DWD wechselnd bis stark bewölkt. Bei höchstens 19 bis 22 Grad bringt der Mittwoch gebietsweise Schauer, die am Nachmittag und Abend aber Platz für Auflockerungen machen, so die Vorhersage. Die Temperaturen halten sich demnach auch am Donnerstag, aber es soll nur noch örtlich Schauer geben. Am Freitag nehme der Regen bei maximal 20 bis 23 Grad aber wieder Fahrt auf. Auch Gewitter sind dann laut DWD möglich.