Bundesliga

Wegen Aufstieg: Darmstadt 98 macht leichtes Minus

Fans von Darmstadt 98 halten nach Spielende ihre Fanschals in die Höhe. Foto: Uwe Anspach/dpa
Fans von Darmstadt 98 halten nach Spielende ihre Fanschals in die Höhe.

Darmstadt (dpa) - Der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat den SV Darmstadt 98 in der Saison 2022/23 eine positive Bilanz gekostet. Wegen der Aufstiegs- und Erfolgsprämien haben die Hessen die vergangene Spielzeit mit einem Verlust von 1,22 Millionen Euro abgeschlossen. Dies gab Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch bei der Mitgliederversammlung des Vereins am Montagabend bekannt.

«Der Verlust hängt tatsächlich mit dem Aufstieg zusammen. Ein Aufstieg ist ein großer Erfolg, entsprechend werden Prämien gezahlt. Ohne den Aufstieg hätten wir einen Gewinn verzeichnet, aber so ist es mir deutlich lieber», sagte Fritsch über das leichte Minus.

Generell stehe der Club gut da. Der Umsatz in der Vorsaison betrug 35,3 Millionen Euro, das Eigenkapital zum 30. Juni dieses Jahres 17,11 Millionen Euro. «Was wir hier in den letzten Jahren zusammen erreicht haben, ist großartig und eindrucksvoll», sagte Fritsch.