Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 18. März

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. März 2023:

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

11. Kalenderwoche, 77. Tag des Jahres

Noch 288 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Cyrill, Eduard

HISTORISCHE DATEN

2021 - In einem Gutachten zum Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln werden der Hamburger Erzbischof und Kölner Ex-Personalchef Stefan Heße sowie der frühere Kölner Kardinal Joachim Meisner belastet. Rücktrittsgesuche von Heße und des Kölner Weihbischofs Dominikus Schwaderlapp lehnt Papst Franziskus ab.

2018 - In Tempe (US-Staat Arizona) erfasst ein selbstfahrendes Auto eine Frau und verletzt sie tödlich. Der Gouverneur von Arizona und die Fahrdienstfirma Uber stoppen zunächst die Tests mit Roboterautos.

2008 - Im Streit um Urlaubsfotos von Prinzessin Caroline von Monaco stärkt das Bundesverfassungsgericht der Presse den Rücken. Berichte und Fotos über das Privatleben Prominenter seien von der Pressefreiheit geschützt, sofern sie von «allgemeinem Interesse» sind.

2003 - Das Bundesverfassungsgericht stellt das erste Verbotsverfahren gegen die rechtsextremistische NPD ein. Grund sind zahlreiche V-Männer des Verfassungsschutzes in NPD-Führungsgremien.

1978 - Der 1977 durch einen Putsch gestürzte pakistanische Ministerpräsident Zulfikar Ali Bhutto wird von einem Gericht in Lahore zum Tode verurteilt. Nach einem Jahr in Haft wird er am 4. April 1979 hingerichtet.

1973 - Der WDR strahlt «Je später der Abend...», Deutschlands erste Fernseh-Talkshow mit dem Moderator Dietmar Schönherr, aus.

1953 - Der Bundestag verabschiedet das 1952 unterzeichnete deutsch-israelische Wiedergutmachungsabkommen («Luxemburger Abkommen»).

1913 - In Saloniki fällt König Georg I. von Griechenland während eines Spaziergangs einem Attentat zum Opfer.

1848 - In Berlin kommt es im Anschluss an eine Kundgebung vor dem königlichen Schloss zu Unruhen und Barrikadenkämpfen zwischen protestierenden Bürgern und dem Militär («Märzrevolution»). Mehr als 250 Menschen kommen ums Leben.

GEBURTSTAGE

1998 - Jamie-Lee Kriewitz (25), deutsche Sängerin, Gewinnerin der fünften «The Voice of Germany»-Staffel 2015, vertrat Deutschland beim ESC 2016 in Stockholm

1978 - Charlotte Roche (45), britische TV-Moderatorin (Viva-Sendung «Fast Forward») und Autorin («Feuchtgebiete»)

1963 - Vanessa Williams (60), amerikanische Sängerin und Schauspielerin («Eraser», «Desperate Housewives»),

1903 - e. o. plauen, deutscher Illustrator und Karikaturist, mit seinen Bildgeschichten von «Vater und Sohn», die Erich Ohser unter seinem Pseudonym in den 30er Jahren veröffentlicht, zählt er zu den Begründern des deutschen Comics; stirbt in Gestapo-Haft, gest. 1944

1858 - Rudolf Diesel, deutscher Ingenieur, Erfinder des Dieselmotors, gest. 1913

TODESTAGE

2013 - Peter Ensikat, deutscher Kabarettist, Bühnen- und Filmautor, meistgespielter Kabarettautor der DDR, geb. 1941

2008 - Anthony Minghella, britischer Regisseur und Drehbuchautor, Oscar als bester Regisseur für «Der englische Patient», geb. 1954