Was geschah am...

Kalenderblatt 2023: 9. Mai

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. Mai 2023:

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

19. Kalenderwoche, 129. Tag des Jahres

Noch 236 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Adalgar, Beatus, Theresia, Volkmar

HISTORISCHE DATEN

2018 - In der Innenstadt von Frankfurt am Main wird das nach historischen Vorbildern rekonstruierte Dom-Römer-Areal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Kosten belaufen sich auf etwa 200 Millionen Euro.

1998 - Guildo Horn belegt beim Grand Prix Eurovision de la Chanson in Birmingham mit seinem Lied «Guildo hat Euch lieb» den siebten Platz. Der Sieg geht an Dana International aus Israel mit «Diva».

1978 - Polizisten finden in Rom die Leiche des von linksextremen Terroristen der «Roten Brigaden» ermordeten früheren italienischen Ministerpräsidenten Aldo Moro.

1973 - Rainer Barzel tritt als Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag zurück. Anlass ist eine verlorene Abstimmung in der Fraktion über den UN-Beitritt der Bundesrepublik.

1960 - Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA erteilt der ersten Antibabypille die Zulassung für die USA.

1950 - Der französische Außenminister Robert Schuman schlägt die Bildung einer «Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl» vor. Er legt damit den Grundstein für die Europäische Union.

1948 - Die Nationalversammlung der Tschechoslowakei verabschiedet eine Verfassung nach sowjetischem Vorbild.

1873 - Ein kräftiger Kurssturz an der Wiener Börse beendet den Wirtschaftsboom der Gründerzeit. Es folgt eine schwere Rezession.

1868 - In Linz wird die 1. Symphonie c-Moll von Anton Bruckner uraufgeführt.

GEBURTSTAGE

1968 - Hardy Krüger jr. (55), deutscher Schauspieler (ZDF-Serie «Forsthaus Falkenau», Fernsehfilm «Stauffenberg»)

1968 - Hendrik Martz (55), deutscher Schauspieler («Patrik Pacard»)

1938 - Charles Simic, US-amerikanischer Lyriker («Medici Groschengrab. Die Kunst des Joseph Cornell»), Pulitzer-Preis für Poesie 1990, gest. 2023

1928 - Peter Merseburger, deutscher Fernsehjournalist und Publizist, Moderator des TV-Politmagazins «Panorama» 1967-75, ARD-Korrespondent in Ostberlin 1982-87, gest. 2022

1883 - Jose Ortega y Gasset, spanischer Philosoph («Der Aufstand der Massen»), gest. 1955

TODESTAGE

2018 - Per Kirkeby, dänischer Maler und Bildhauer, bekannt für seine Backsteinskulpturen, «Kirkeby-Monument» (Stuttgart), geb. 1938

2013 - Ottavio Missoni, italienischer Modeschöpfer und Unternehmer, Gründer des Modeunternehmens Missoni, geb. 1921