Luftverkehr

Kleinflugzeug in Malaysia stürzt auf Schnellstraße

Mehrere Menschen sind nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in Malaysia ums Leben gekommen. Es gab keinen Notruf aus der Maschine.

Polizisten ermittelt an der Absturzstelle des Kleinflugzeugs in Malaysia. Foto: Vincent Thian/AP
Polizisten ermittelt an der Absturzstelle des Kleinflugzeugs in Malaysia.

Kuala Lumpur (dpa) - Ein Kleinflugzeug ist in der Nähe der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur auf eine Schnellstraße abgestürzt. An Bord seien sechs Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder gewesen, teilte die malaysische Zivilluftfahrtbehörde (CAAM) mit.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Örtliche Medien berichteten von zehn Toten. Die Maschine war demnach auf der Straße mit mehreren Fahrzeugen zusammengestoßen. Die Luftfahrtbehörde selbst machte über den Zustand der Flugzeuginsassen zunächst keine Angaben.

Das Kleinflugzeug eines Privatjet-Anbieters war laut der Behörde auf dem Weg von der Insel Langkawi nach Kuala Lumpur. Kurz nach der Landeerlaubnis habe der Kontrollturm Rauch beobachtet, der von der Absturzstelle in der Gemeinde Elmina nordwestlich der Hauptstadt ausging. Laut der Behörde wurde kein Notruf von dem Flugzeug abgesetzt.