Royals

Buckingham-Palast: Charles wird Ostergottesdienst besuchen

Seit er seine Krebserkrankung öffentlich gemacht hat, hat der britische König Charles alle öffentlichen Termine bis auf Weiteres abgesagt. Den traditionellen Ostergottesdienst will er allerdings besuchen.

König Charles III. und Königin Camilla verlassen Mitte Februar einen Sonntagsgottesdienst in der St. Mary Magdalene Church. Foto: Pa/PA Wire/dpa
König Charles III. und Königin Camilla verlassen Mitte Februar einen Sonntagsgottesdienst in der St. Mary Magdalene Church.

London/Windsor (dpa) - Der britische König Charles III. wird trotz seiner Krebserkrankung am traditionellen Ostergottesdienst der Royals teilnehmen. Das teilte der Buckingham-Palast mit. Demnach wollen der 75-jährige Monarch und Königin Camilla (76) den morgendlichen Gottesdienst in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor am Ostersonntag besuchen. Auch weitere Mitglieder der Königsfamilie sollen teilnehmen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Thronfolger Prinz William (41) und seine ebenfalls an Krebs erkrankte Frau Prinzessin Kate (42) und deren Kinder werden Berichten zufolge aber nicht dabei sein.

Anfang Februar hatte der Palast mitgeteilt, dass König Charles an Krebs erkrankt sei. Um welche Form der Erkrankung es sich handelt, ist nicht bekannt - außer, dass es kein Prostatakrebs sein soll. Der König unterzieht sich seitdem einer Behandlung und hat alle öffentlichen Auftritte bis auf Weiteres abgesagt. Hinter den Kulissen nimmt er aber Pflichten wahr und hält auch immer wieder Audienz. Kate hatte in der vergangenen Woche ebenfalls eine Krebserkrankung öffentlich gemacht und erhält nun eine vorbeugende Chemotherapie.