Adel

Neue Fotos von König Charles

Der Palast machte vor zwei Wochen öffentlich, dass der britische Monarch an Krebs erkrankt ist. Neue Fotos zeigen ihn auf dem Weg zum sonntäglichen Gottesdienst.

König Charles III. und Königin Camilla besuchen den Sonntagsgottesdienst in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham. Foto: Joe Giddens/PA Wire/dpa
König Charles III. und Königin Camilla besuchen den Sonntagsgottesdienst in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham.

London (dpa) - Großbritanniens krebskranker König Charles III. (75) hat sich erneut auf dem Weg zum Gottesdienst gezeigt. Gemeinsam mit seiner Frau Königin Camilla (76) lief er zur St. Mary Magdalene Church im ostenglischen Sandringham. Während Charles in der einen Hand einen Regenschirm hielt, winkte er mit der anderen.

Der Palast hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass Charles an einer Krebserkrankung leidet. Nicht bekannt ist, um welche Art von Krebs es sich handelt und wie fortgeschritten die Erkrankung ist. Es handle sich nicht um Prostatakrebs, hatte der Palast mitgeteilt. Der Monarch wird ambulant behandelt.

In den vergangenen zwei Wochen hielt sich Charles abwechselnd am Landsitz der Königsfamilie in Sandringham und in der britischen Hauptstadt London auf. Sein jüngerer Sohn Prinz Harry (39) war trotz der Verwerfungen in der Familie angereist, um seinen Vater kurz zu treffen. Harry und seine Frau Herzogin Meghan (42) hatten sich von den royalen Pflichten losgesagt und leben in den USA.

Britische Medien setzten sich am Wochenende mit der Frage auseinander, ob Harry wegen der Erkrankung seines Vaters kurzzeitig wieder Aufgaben für das Königshaus übernehmen könnte. Die Zeitung «Times» schrieb unter Verweis auf nicht näher genannte Quellen, Harry wäre dazu bereit. Eine Bestätigung gab es dafür nicht. Die Zeitung «Telegraph» legte dagegen nahe, dass sich der Palast ein solches Modell nicht vorstellen könne.