Leute

Elke Heidenreich war «nicht immer so ganz treu»

Elke Heidenreich hatte die ein oder andere Liebschaft, wie sie mit 81 Jahren gesteht. Auch über Sexualität im Alter hat sie etwas zu sagen.

Elke Heidenreich war oft verliebt. Foto: Hannes P Albert/dpa
Elke Heidenreich war oft verliebt.

Köln (dpa) - Elke Heidenreich (81) spricht offen über Untreue. «Ich habe mich oft verliebt und hatte zwei gute Ehemänner. Leider war ich nicht immer so ganz treu, ich ließ mich in manchen Phasen meines Lebens hinreißen von Leidenschaften und Liebschaften», gestand die Bestsellerautorin, Literatur-Kritikerin und ehemalige Fernsehmoderatorin jetzt der Zeitschrift «Bunte». Elke Heidenreich war zunächst mit dem Journalisten und Sprecher Gert Heidenreich verheiratet, und dann mit dem Autor Bernd Schroeder (1944-2023). 

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

In dem Interview wandte sie sich dagegen, älteren Menschen keine Sexualität mehr zuzutrauen. «Was für ein Unsinn! Natürlich geht es nicht mehr so wild zu wie früher, aber es gibt doch immer noch Nähe, Zärtlichkeit, Wärme.» Ihr eigener Freund, der Komponist Marc-Aurel Floros, ist 28 Jahre jünger als sie.