Verkehr

Lange Wartezeiten für Busreisende am Hafen von Dover

Pünktlich zu Beginn der Osterferien in Großbritannien kommt es am Fährhafen von Dover zu starken Verzögerungen. Vor allem Busreisende sind betroffen.

Fahrzeuge stauen sich im Hafen von Dover in Kent zu Beginn der Osterferien. Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Fahrzeuge stauen sich im Hafen von Dover in Kent zu Beginn der Osterferien.

Dover (dpa) - Der Reiseverkehr vor Ostern hat am englischen Hafen in Dover zu mehrstündigen Wartezeiten geführt. Man sei zutiefst frustriert, insbesondere für die Busreisenden, die so lange auf ihre Fähre warten müssten, teilten die Hafenbetreiber am Samstag mit.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Den Güter- und Autoverkehr habe man trotz herausfordernder Wetterbedingungen und des saisonal bedingt hohen Aufkommens stabil abwickeln können. Im Reisebusverkehr sei es dagegen aufgrund von langwierigen französischen Grenzabläufen und des schieren Aufkommens zu deutlichen Verzögerungen gekommen. Man bitte um Entschuldigung.

Einer der Fährenbetreiber, DFDS, schrieb bereits am Freitagabend auf Twitter, die Wartezeit für Reisebusse betrage schätzungsweise sieben Stunden. Das Unternehmen verwies ebenfalls auf französische Grenzkontrollen. Am Samstagnachmittag erklärte der Hafen auf Twitter, die Lage für die Busse bessere sich, die Grenzabfertigungszeit betrage noch etwa 60 Minuten.

Reisende hatten britischen Medien zuvor berichtet, teils über zwölf Stunden zu warten. Im Vereinigten Königreich hat gerade die Osterferienzeit begonnen.