Kriminalität

Mann vor Shisha-Bar in Hamburg erschossen - Festnahmen

Schüsse im Nordosten Hamburgs: Vor einer Shisha-Bar stirbt ein Mann an Schussverletzungen. Die Polizei nimmt wenig später mehrere Personen vorläufig fest. Die Hintergründe der Tat bleiben zunächst unklar.

Mehrere Zeugen hatten die Schüsse im Stadtteil Sasel am Sonntagabend im Nordosten der Stadt gehört und den Notruf verständigt. Foto: Steven Hutchings/dpa
Mehrere Zeugen hatten die Schüsse im Stadtteil Sasel am Sonntagabend im Nordosten der Stadt gehört und den Notruf verständigt.

Hamburg (dpa) - Nach Schüssen vor einer Shisha-Bar in Hamburg mit einem Toten sind mehrere Personen am späten Sonntagabend vorläufig festgenommen worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Die Beamten stellten sie in der Nähe des Tatorts.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Mehrere Zeugen hatten die Schüsse im Stadtteil Sasel am Sonntagabend im Nordosten der Stadt gehört und den Notruf verständigt. Nach ersten Erkenntnissen wurde geschossen, als der Mann aus der Bar nach draußen trat. Ersthelfer versuchten vergeblich, das Opfer zu reanimieren. Der Mann erlag noch am Tatort seinen Verletzungen. Zu seiner Identität machte die Polizei vorerst keine Angaben.