Umwelt

Aktivisten der Letzten Generation beschmieren Kanzleramt

Mitglieder der Gruppe Letzte Generation haben in Berlin schon mehrere bekannte Wahrzeichen beschmiert. Jetzt haben die Aktivisten das Kanzleramt ins Visier genommen.

Aktivisten der Gruppe Letzte Generation beschmieren das Kanzleramt - die Polizei schreitet ein. Foto: Paul Zinken/dpa
Aktivisten der Gruppe Letzte Generation beschmieren das Kanzleramt - die Polizei schreitet ein.

Berlin (dpa) - Aktivisten der Gruppe Letzte Generation haben eine Fassade des Bundeskanzleramtes in Berlin mit orangener Farbe beschmiert. Sie trugen an einer weißen Wand mehrmals den Slogan «Olaf lügt» auf.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Nach Angaben eines dpa-Reporters schritten uniformierte Polizisten und Sicherheitskräfte in Zivil ein und gingen teils mit körperlicher Gewalt gegen die Aktivisten vor, die nach eigenen Angaben für mehr Klimaschutz eintreten. Einige wurden festgehalten, um später ihre Personalien festzustellen.

Insgesamt versammelten sich laut Polizei etwa 70 Demonstranten vor dem Kanzleramt. Viele von ihnen hielten Transparente mit der Aufschrift «Olaf lügt» oder «Klima-Lügen-Kanzler» in den Händen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) behaupte, die Maßnahmen der Regierung gegen die «Klimakatastrophe» würden ausreichen, hieß es in einer Erklärung der sogenannten Letzten Generation. «Das ist eine lebensgefährliche Lüge.»

Mitglieder der Gruppe Letzte Generation hatten zuletzt in Berlin nicht nur Straßen blockiert, sondern auch das Brandenburger Tor und die Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz mit Farbe beschmiert.