Konflikte

Südkorea: Nordkorea feuert erneut zwei Raketen ab

Die Spannungen nahmen zuletzt wieder deutlich zu: Erst vergangene Woche führte Nordkorea einen Raketentest durch. Jetzt vermeldet das südkoreanische Militär einen erneuten Zwischenfall.

Ein Fernsehbildschirm im Bahnhof von Seoul zeigt während einer Nachrichtensendung ein Bild von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Foto: Ahn Young-joon/AP/dpa
Ein Fernsehbildschirm im Bahnhof von Seoul zeigt während einer Nachrichtensendung ein Bild von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Seoul (dpa) - Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs erneut zwei ballistische Raketen abgefeuert. Die Raketen flogen dem Generalstab zufolge am Mittwoch (Ortszeit) in Richtung des Meers zwischen der koreanischen Halbinsel und Japan, wie die Nachrichtenagentur Yonhap meldete. Hier sei zuvor ein US-amerikanisches Atom-U-Boot eingetroffen. Die USA und Südkorea hatten den Angaben zufolge einen neuen Sicherheitsdialog begonnen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Erst vergangene Woche hatte die selbst ernannte Atommacht Nordkorea nach Angaben der Führung in Pjöngjang eine neuartige Langstreckenrakete mit Feststoffantrieb getestet. UN-Beschlüsse untersagen dem international isolierten Land die Tests von ballistischen Raketen jeglicher Reichweite. Solche Raketen können - je nach Bauart - auch mit einem Atomsprengkopf bestückt werden.

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel haben zuletzt wieder deutlich zugenommen. Nach einer beispiellosen Serie von Raketentests im vergangenen Jahr hat Nordkorea auch in diesem Jahr wieder mehrfach atomwaffenfähige Raketen getestet.