Sachsen

Tote Frau auf Lok - keine Hinweise auf Verbrechen

Die Frau mittleren Alters hat vermutlich einen Stromschlag erlitten, als sie auf eine Lok kletterte. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch.

Ein Blaulicht: Die Polizei ermittelt im Fall einer Toten auf dem Dach einer Rangierlok. Foto: Lino Mirgeler/dpa
Ein Blaulicht: Die Polizei ermittelt im Fall einer Toten auf dem Dach einer Rangierlok.

Döbeln (dpa) - Nach der Entdeckung einer Leiche auf einer Rangierlok in Döbeln hat die Polizei bisher keine Hinweise auf eine Straftat. Vermutlich sei die Frau auf die Lok geklettert, habe dabei einen Stromschlag erlitten und sei gestorben, teilten die Ermittler am Freitag mit.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Leiche war am Donnerstag gefunden worden, nachdem ein Zeuge einen Hinweis gegeben hatte. Die Lok stand auf einem Nebengleis am Bahnhof Döbeln im Landkreis Mittelsachsen. Die Frau war laut Polizei mittleren Alters. Genauere Angaben zur Identität würden wegen der noch laufenden Ermittlungen nicht gemacht.