Flugzeug

Blasmusik zum Start: Lufthansa fliegt wieder mit A380

Fast ausgebucht ging es für die Maschine von München nach Boston. Wie sehen die weiteren Pläne der Lufthansa aus?

Eine Lufthansa-Maschine des Typs Airbus A380 startet auf dem Flughafen nach Boston. Foto: Sven Hoppe/dpa
Eine Lufthansa-Maschine des Typs Airbus A380 startet auf dem Flughafen nach Boston.

München (dpa) - Nach drei Jahren Pause hat die Lufthansa den Linienbetrieb mit dem größten Passagierflugzeug der Welt, dem Airbus A380, wieder aufgenommen. Die erste Maschine startete heute - nach einer Verabschiedung mit Blasmusik und Lebkuchenherzen für alle Passagiere - um 15.35 Uhr von München nach Boston. Sie sei fast ausgebucht gewesen, sagte Unternehmenssprecherin Bettina Rittberger.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Die Lufthansa will dieses Jahr vier A380 in München stationieren, zwei weitere sollen im Winter als Reserve dazukommen. Im Juni ist Boston das einzige Ziel, ab dem 4. Juli kommt New York dazu. Mit dem Wechsel zum Winterflugplan im Oktober fliegen die Maschinen mit 509 Plätzen dann stattdessen nach Los Angeles und Bangkok.

Lufthansa hatte bereits vor der Corona-Flaute die vierstrahlige A380 aus Effizienzgründen aus der Flotte genommen und in Spanien geparkt. Aber aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach Flugtickets und der verzögerten Auslieferung bestellter Flugzeuge hat sich die Lufthansa entschieden, die bei Fluggästen und Crews beliebte A380 zu reaktivieren.