Quartalszahlen

Tesla trifft im ersten Quartal in etwa die Erwartungen

Tesla enttäuscht die Branche nicht - und liefert wie erwartet. Kern des Geschäfts bleiben weiterhin die Kompaktwagen Model 3 und Model Y.

Tesla-Chef Elon Musk bei der Eröffnung der Gigafactory im brandenburgischen Grünheide. Foto: Patrick Pleul/POOL/dpa
Tesla-Chef Elon Musk bei der Eröffnung der Gigafactory im brandenburgischen Grünheide.

Austin (dpa) - Der Elektrofahrzeugbauer Tesla hat im ersten Quartal in etwa so viele Fahrzeuge an Kunden übergeben wie Experten vorhergesagt hatten. Der von US-Milliardär Elon Musk geführte Konzern brachte in den ersten drei Monaten des Jahres 422.875 Fahrzeuge zu den Kunden, wie das Unternehmen am Sonntag mitteilte. Branchenexperten hatten im Schnitt mit gut 421.000 Fahrzeugen gerechnet.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Die Kompaktwagen Model 3 und Model Y sind weiter die Grundlage des Tesla-Geschäfts. Davon wurden im ersten Quartal 412.180 Fahrzeuge ausgeliefert, wie Tesla mitteilte. Die teureren und größeren Wagen Model S und Model X machten mit 10.695 den Rest aus.