Polizei

12-Jährige in Ilvesheim ausgeraubt: Täter schlägt ihr ins Gesicht

Der Tatverdächtige entreißt dem Mädchen das Handy. Als sie ihm folgt, schlägt er ihr mit der Faust ins Gesicht. Dann klaut er ein Auto auf einem Supermarkt-Parkplatz und flieht. Doch weit kommt er nicht.

Foto: Sascha Lotz

Ein 39-jähriger Mann steht im dringenden Verdacht, in Ilvesheim eine 12-Jährige ausgeraubt und ihr dabei mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben. Wie aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim hervorgeht, soll sich die Tat am Freitag, 14. Juli, in den frühen Morgenstunden ereignet haben.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Der Mann habe dem Mädchen das Mobiltelefon aus den Händen gerissen. Als die 12-Jährige ihm folgte, soll er ihr mit der Faust ins Gesicht und sie dabei leicht verletzt haben.

Anschließend entwendete der 39-Jährige auf seiner Flucht auf einem nahegelegenen Parkplatz eines Supermarktes ein Auto, welches dort unverschlossen abgestellt war, und flüchtete damit.

Nach umfangreichen Such- und Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurde das Fahrzeug verlassen auf einem Standstreifen an der A5 gefunden. Eine Polizeistreife stellte den Tatverdächtigen auf einem nahegelegenen Parkplatz und nahm in fest.

Am Samstag, 15. Juli, wurde der Beschuldigte dem Haftrichter des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit Körperverletzung und Diebstahls gegen den Beschuldigten und setzte den Haftbefehl in Vollzug. Im Anschluss wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.