Mannheim

Rätselhafte Krankheit raubt Lebenskraft

Fatigue-Syndrom: Betroffene und Angehörige legen sich nach einem „Trauergang“ als Symbol drohender Bettlägerigkeit auf den Paradeplatz.

Um auf Schicksale von Fatigue-Betroffenen aufmerksam zu machen, legen sich Demonstranten am Mannheimer Paradeplatz auf den Boden. Foto: Christoph Blüthner
Um auf Schicksale von Fatigue-Betroffenen aufmerksam zu machen, legen sich Demonstranten am Mannheimer Paradeplatz auf den Boden.

„Ist heute Volkstrauertag?“, fragt ein älterer Mann verwundert seine Frau. Die zuckt mit den Schultern und liest halblaut einen Plakattext vor: „Wir trauern um verlorene Lebenszeit!“ Wie dem Seniorenpaar geht es am Samstagnachmittag vielen Menschen, die in Mannheims Innenstadt unterwegs sind. Mit den Kürzeln ME und CFS auf Transparenten können die wenigsten etwas anfangen. Und genau deshalb beteiligen sich Betroffene einer weitgehend unerforschten Multisystemerkrankung, die den Körper attackiert und Energie raubt, an einem „Trauergang“ durch die Planken.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden