Hemsbach

Adler-Stürmer Marc Michaelis spielt in Hemsbach

Zusammen mit Ex-Torwart Youri Ziffzer bringt er ein Spieler-Set in die Carl-Engler-Realschule nach Hemsbach.

Adler-Stürmer Marc Michaelis (Mitte) und Ex-Torwart Youri Ziffzer (rechts) in der Carl-Engler-Realschule. Foto: Fritz Kopetzky
Adler-Stürmer Marc Michaelis (Mitte) und Ex-Torwart Youri Ziffzer (rechts) in der Carl-Engler-Realschule.

25 Grad Celsius und große Schwüle. Allein vom Stehen fließt der Schweiß. In der neuen Sporthalle des Bildungszentrums in Hemsbach wird Eishockey gespielt. Na ja. Nicht ganz, eher Feldhockey mit Eishockeyschlägern. Das Bildungszentrum hat ja keine Eishalle. Die Mannheimer Adler tingeln aktuell durch die Region und kommen nicht mit leeren Händen. Die Carl-Engler-Realschule erhielt gestern Morgen ein komplettes Eishockey-Set mit zwölf Schlägern, zehn Bällen und Pucks, zwei Toren, 30 Leibchen. Die Schüler der siebten Klassen durften im Anschluss mit Adler-Flügelstürmer Marc Michaelis und Ex-Torwart Youri Ziffzer zusammen aufs gedachte Eis der blank gewienerten Sporthalle.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Club will die Kinder in Bewegung bringen

Der Mannheimer Eis- und Rollsportclub (MERC) wurde 1938 gegründet und feierte im vergangenen Jahr seinen 85. Geburtstag. Grund für eine PR-Aktion der Adler in der Region. Zehn Schulen, die meisten davon in Mannheim, erhalten dieser Tage ein Eishockey-Set. Darunter ist auch die Carl-Engler-Realschule. Der Club wolle die Kinder in Bewegung bringen und ihnen Eishockey näherbringen, sagt Ex-Torwart Youri Ziffzer, der seine aktive Laufbahn beendet hat und heute Referent der Adler-Geschäftsleitung ist.

Hockey spielen mit den Profis - das macht auch ohne Eis Spaß. Foto: Fritz Kopetzky
Hockey spielen mit den Profis - das macht auch ohne Eis Spaß.

Nach Talenten Ausschau halten

Da ist noch Luft nach oben: Fünf Finger gehen in die Höhe, als Ziffzer die Schüler fragt, ob sie schon einmal ein Adler-Spiel gesehen haben; mit Schulleiter Bernd Wigand sind es sechs. „Da ist immer eine bombige Stimmung“, ruft Sportlehrer Sven Meyer in die Runde. Die Adler suchen aber nicht nur Zuschauer, sondern halten auch nach Talenten auf dem Eis Ausschau und wollen neue Jugendspieler rekrutieren, wie Paula Weinert, Marketingmitarbeiterin der Adler, hinzufügt.

Mit Profis Hockey spielen

Genug der Vorrede. Im Anschluss geht es mit Schlägern, Bällen und Pucks sowie viel Elan auf die Spielfläche. Wann hat man schon einmal als Siebtklässler die Gelegenheit, mit Profis Hockey zu spielen. Stürmer Michaelis gab Autogramme und vor allem Tipps, wie man den Schläger richtig hält und den Puck im Netz versenkt.

Sportlehrer Sven Meyer freute sich sehr über die Spende. Als Jugendlicher habe er mit selbst gebastelten Schlägern und Rollschuhen Hockey gespielt. Das sei mit dem Starterset jetzt sehr viel komfortabler möglich. Den Kindern müsse im Sportunterricht immer mehr geboten werden. Heute werde nicht mehr geturnt, sondern Akrobatik geübt. Und so sei es jetzt auch möglich, anstelle von Handball Hockey zu spielen.

Eine Eishalle für Hemsbach?

Und bekanntlich will der Schulverband Nördliche Badische Bergstraße ja ein neues Gebäude für die BIZ-Schulen bauen. Jetzt wäre noch Zeit, gleich eine Eishalle mit einzuplanen – sagen nicht ganz ernst gemeinte Stimmen von der Eishockey-Bank.