Oberflockenbach

Tag der offenen Tür der Oberflockenbacher Feuerwehr

Die Brandschützer präsentieren ihre Arbeit vor und stellen sich mit einer Registrierungsaktion der DKMS dem Kampf gegen Blutkrebs.

Der Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr in Oberflockenbach darf am 10. September ganz genau unter die Lupe genommen werden. Foto: Feuerwehr
Der Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr in Oberflockenbach darf am 10. September ganz genau unter die Lupe genommen werden.

Etwa alle 24 Sekunden rückt die Feuerwehr deutschlandweit zu einem Einsatz aus. Alle 27 Sekunden erhält weltweit ein Mensch die Diagnose Blutkrebs, in Deutschland sind es alle zwölf Minuten. Viele benötigen eine Stammzellspende. Daher möchte die Feuerwehr anlässlich ihres Tags der offenen Tür am Sonntag, 10. September, in Oberflockenbach jeden animieren, Lebensretter zu werden. Sie hat deshalb eine Registrierungsaktion mit der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) vorbereitet. Jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren ist dazu eingeladen, sich am Sonntag als potenzielle Stammzellspender in die Datenbank der DKMS aufnehmen zu lassen.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Schon 43 Einsätze

Im Sekundentakt müssen die Frauen und Männer der Feuerwehrabteilung Oberflockenbach glücklicherweise nicht ausrücken, trotzdem war die Wehr auch in diesem Jahr schon bei 43 Einsätzen gefordert. „Retten, Löschen, Schützen, Bergen“ ist das Motto – und das nicht nur im eigenen Ort, sondern auch als verlässlicher Partner im Weinheimer Stadtgebiet und Umgebung. Die leistungsstarke Weinheimer Feuerwehrabteilung stellt sich und ihre Technik von 10 bis 17 Uhr im Feuerwehrhaus in der Großsachsener Straße vor. Nützliche Tipps für den vorbeugenden Brandschutz in den eigenen vier Wänden wird es von den Brandschutzexperten auch geben. Die Einsatzabteilung stellt ihr Handwerk im Bereich der Brandbekämpfung, technischen Hilfe und auch ihr Know-how bei medizinischen Notfällen vor.

Hüpfburg und Rundfahrten

Auch für die kleinen Gäste ist einiges geboten, denn die Jugendfeuerwehr wird gemeinsam mit der Kinderfeuerwehr Spielstationen samt Hüpfburg aufbauen und auch Rundfahrten mit den Löschfahrzeugen anbieten.

Los geht es ab 10 Uhr mit einem bayrischen Frühstück (bis 12 Uhr). Als Tagesessen steht ein deftiger Schweinebraten und Schupfnudeln auf der Speisekarte. Die Feuerwehrfrauen eröffnen ihr Café Florian ab 13 Uhr. Weitere Informationen zur Wehr geben die Mitglieder des Fördervereins der Abteilung, die ebenfalls vor Ort sind.