Eishockey

Draisaitl überragt bei erstem NHL-Saisonsieg der Oilers

Zwei Tore, zwei Vorlagen: Leon Draisaitl war beim ersten Saisonsieg der Edmonton Oilers der überragende Mann. Durch die Umstände der NHL-Treffer stellte er einen internen Rekord der Oilers auf.

Edmontons Leon Draisaitl (r) nimmt nach seinem Treffer die Glückwünsche der Teamkollegen entgegen. Foto: Mark Zaleski/AP/dpa
Edmontons Leon Draisaitl (r) nimmt nach seinem Treffer die Glückwünsche der Teamkollegen entgegen.

Nashville (dpa) - Mit seiner besten Saisonleistung hat Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl die Edmonton Oilers zum ersten Sieg in der NHL geführt.

Beim 6:1 gegen die Nashville Predators kam der 27 Jahre alte Kölner zu vier Scorerpunkten. Neben seinen Toren zum 1:0 und 5:1 bereitete er noch das 2:0 von Zach Hyman und das 4:0 von Connor McDavid vor. Nach drei Saisonspielen steht Draisaitl nun bei sieben Scorer-Punkten. Nach den beiden Niederlagen gegen die Vancouver Canucks mit einem Torverhältnis von 4:12 war der Sieg gegen Nashville der erhoffte Befreiungsschlag für die ambitionierte Mannschaft aus Edmonton.

Draisaitl schaffte mit seinen beiden Treffern aus Überzahlsituationen zudem einen Oilers-Rekord. Sein Führungstor war der 127. Treffer seiner Karriere aus einem Powerplay hinaus, er überholte damit Ryan Smyth und Glenn Anderson und baute den Bestwert später noch auf 128 solcher Treffer aus. Für den Rekord brauchte er 641 Spiele, Smyth und Anderson hatten 971 beziehungsweise 845 Partien benötigt.

In bislang 24 Spielen gegen Nashville kommt Draisaitl zudem auf die starke Ausbeute von 24 Toren und 15 Vorlagen. «Manchmal klappt es gegen bestimmte Teams besser als gegen andere», sagte Draisaitl. «Ich bin sicher, irgendwann hört das auch wieder auf. Ich hoffe, ich kann es noch ein paar Spiele ausbauen.»