Premier League

Offiziell: Lampard als Interimstrainer zurück bei Chelsea

Die Trainersuche beim FC Chelsea ist vorerst vorbei. Ein alter Bekannter übernimmt den Posten als Übergangslösung bis Saisonende. Für die Zukunft wird weiter ein neuer Coach gesucht.

Trainierte bereits von 2019 bis 2021 den FC Chelsea: Frank Lampard. Foto: Clive Brunskill/PA Wire/dpa
Trainierte bereits von 2019 bis 2021 den FC Chelsea: Frank Lampard.

London (dpa) - Bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer hat der FC Chelsea wie erwartet eine Übergangslösung gefunden. Frank Lampard kehrt als Interimstrainer zum Premier-League-Club zurück.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der 44 Jahre alte ehemalige englische Fußball-Nationalspieler übernimmt den Club bis zum Saisonende, wie der Tabellenelfte bekannt gab. «Die Entscheidung ist mir ziemlich leicht gefallen, das ist mein Club», sagte Lampard bei seiner Vorstellung. Er verbinde viele Gefühle und Emotionen mit Chelsea und danke den Entscheidern, dass sie ihm die Möglichkeit geben, Chelsea erneut trainieren zu können.

Zuvor hatte der britische TV-Sender Sky Sports berichtet, dass Lampard ein Angebot bis zum Ende der Spielzeit als Manager angenommen habe, nachdem das Online-Portal «The Athletic» über eine grundsätzliche Einigung berichtet hatte. Lampard war zuletzt beim 0:0 Chelseas gegen Jürgen Klopps FC Liverpool im Stadion an der Stamford Bridge gewesen.

«Wir freuen uns, Frank wieder an der Stamford Bridge begrüßen zu dürfen», erklärten die Co-Eigentümer Todd Boehly und Behdad Eghbali in der Mitteilung des Vereins. Lampard gehöre der Hall of Fame der Premier League an und sei eine Legende des Vereins.

Chelsea verschafft sich Zeit für Nachfolger-Suche

Durch die Übergangslösung mit dem 44-Jährigen haben sich die Verantwortlichen Zeit für die Suche nach einem Nachfolger für den als Cheftrainer geschassten Graham Potter verschafft. «Während wir unseren gründlichen und umfassenden Prozess für einen dauerhaften Cheftrainer fortsetzen, möchten wir dem Verein und unseren Fans einen klaren und stabilen Plan für den Rest der Saison vorlegen», erklärten Boehly und Eghbali.

Nach der Trennung von Potter zu Monatsbeginn sucht der zweimalige Champions-League-Sieger einen neuen Trainer. Im Gespräch waren zuletzt unter anderem der frühere spanische Nationaltrainer Luis Enrique und auch Julian Nagelsmann, der jüngst beim FC Bayern München freigestellt worden war.

Lampard war seit Januar vereinslos

Lampard hatte Chelsea bereits von 2019 bis 2021 trainiert und war dann vom jetzigen Bayern-Trainer Thomas Tuchel ersetzt worden. Anschließend betreute Lampard den FC Everton und war seit Januar vereinslos. Laut «The Athletic» soll Lampard zusammen mit seinen Assistenten Ashley Cole, Joe Edwards und Chris Jones den Club von Nationalspieler Kai Havertz übernehmen.

Seinen Wiedereinstand auf der Bank von Chelsea gibt Lampard am Samstag im Meisterschaftsspiel bei den Wolverhampton Wanderers. Am kommenden Mittwoch steht dann das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Titelverteidiger Real Madrid an.