Eishockey

Oilers im NHL-Halbfinale: Draisaitl-Serie hält

3:0 nach zwei Dritteln, 3:2 nach drei Dritteln - die Edmonton Oilers überstehen eine zittrige Schlussphase und stehen in den Conference Finals der NHL. Die Serie von Leon Draisaitl hält.

Für die Oilers geht es in den Finals der Western Conference nun gegen die Dallas Stars. Foto: DARRYL DYCK/The Canadian Press/AP/dpa
Für die Oilers geht es in den Finals der Western Conference nun gegen die Dallas Stars.

Vancouver (dpa) - Leon Draisaitl war sich in den Schlussminuten für keinen Meter auf dem Eis zu schade und konnte schließlich über den Einzug in die Finals der Western Conference jubeln. Zum erst zweiten Mal in seiner Karriere ist der Eishockey-Nationalspieler mit den Edmonton Oilers so weit gekommen in den NHL-Playoffs - bekommt es nun aber mit den starken Dallas Stars zu tun.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

In Spiel sieben in der umkämpften Serie gegen die Vancouver Canucks gewannen die Oilers auswärts 3:2 (0:0, 3:0, 0:2) und holten den notwendigen vierten Sieg. Draisaitl war mit seiner 16. Torvorlage an dem Erfolg beteiligt - der Kölner hat in jedem Playoff-Spiel dieser Saison mindestens einen Treffer erzielt oder vorbereitet.

«Wir haben in den ersten zwei Dritteln einen großartigen Job gemacht. Wir haben den ganzen Abend hart gekämpft, ich bin stolz auf die Jungs. Wir haben uns eine Chance gegeben, dahin zu kommen, wo wir hinwollen. Aber es liegt noch so viel Arbeit vor uns», sagte Ryan Nugent-Hopkins, der nach Draisailts Vorarbeit zum 3:0 traf. «Es sind noch vier Teams übrig, jeder hat es an diesem Punkt verdient.»

Nun gegen die Dallas Stars

Im Tor stand erneut Stuart Skinner, der lediglich 17 Schüsse abwehren musste - darunter aber auch Hochkaräter der Gastgeber in einer hektischen Schlussphase. Nach der zwischenzeitlichen 3:0-Führung verloren die Oilers in den letzten Minuten die Kontrolle und mussten zwei Treffer hinnehmen. «Ich denke, wir haben einen guten Job gemacht, wir haben uns verbogen, aber sind nicht gebrochen», sagte Oilers-Star Connor McDavid.

In den Finals der Western Conference geht es nun gegen Dallas. Zum Einzug in die Final-Serie um den Stanley Cup braucht eine Mannschaft erneut vier Siege in der Best-of-Seven-Serie. Spiel eins findet in der deutschen Nacht zu Freitag in Dallas statt. In der Eastern Conference ermitteln die New York Rangers und die Florida Panthers den anderen Final-Teilnehmer.

Draisaitl stand bislang einmal in den Conference Finals. Vor zwei Jahren gab es vier Niederlagen gegen den späteren Meister, die Colorado Avalanche. Draisaitl zählt wie sein Teamkollege McDavid zu den Ausnahmeprofis in der NHL. Beide wurden im Verlauf ihrer Karriere mit mehreren Einzel-Auszeichnungen geehrt, haben den Stanley Cup aber noch nicht gewonnen.