Tennis

Titelverteidiger Alcaraz scheitert in Miami im Halbfinale

Musste sich in Miami Jannik Sinner geschlagen geben: Jannik Sinner. Foto: Wilfredo Lee/AP
Musste sich in Miami Jannik Sinner geschlagen geben: Jannik Sinner.

Miami (dpa) – Der Tennis-Weltranglistenerste Carlos Alcaraz ist beim Masters-Turnier in Miami überraschend im Halbfinale ausgeschieden.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der Titelverteidiger musste sich nach 3:01 Stunden dem Italiener Jannik Sinner mit 7:6 (7:4), 4:6, 2:6 geschlagen geben. Da Alcaraz seinen Titel in Miami nun nicht verteidigen kann, verliert der Spanier nach dem Turnier die Führung in der Weltrangliste wieder an den Serben Novak Djokovic.

Für Alcaraz war es in diesem Jahr in seinem 20. Match erst die zweite Niederlage, seit Februar hatte er keinen Satz abgeben müssen. Das gelang Sinner im zweiten Durchgang, als er Alcaraz zweimal das Aufschlagspiel abnahm und beim zweiten Mal mit 5:4 in Führung ging. Nach dem Satzausgleich hatte  der Italiener im letzten Durchgang keine Mühe.

Der Weltranglistenelfte Sinner trifft im Endspiel auf Daniil Medwedew. Der Russe hatte seinen Landsmann Karen Chatschanow zuvor mit 7:6 (7:5), 3:6, 6:3 bezwungen. Alle bisherigen fünf Duelle zwischen Sinner und Medwedew entschied der 27-jährige Russe für sich.