Formel 1

Verstappen im letzten Training in Japan mit Bestzeit

Max Verstappen holt sich Selbstvertrauen für das Qualifying zum Großen Preis von Japan. In Suzuka ist der Formel-1-Weltmeister auch im letzten Training nicht zu schlagen.

Red Bull-Pilot Max Verstappen zeigt auch in Suzuka seine Stärke. Foto: Hiro Komae/AP/dpa
Red Bull-Pilot Max Verstappen zeigt auch in Suzuka seine Stärke.

Suzuka (dpa) - Formel-1-Weltmeister Max Verstappen ist im abschließenden dritten Training vor dem Großen Preis von Japan die schnellste Runde gefahren.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

In Suzuka setzte sich der 26-jährige Niederländer im Red Bull in 1:29,563 Minuten mit 0,269 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Sergio Peréz aus Mexiko durch.

Den dritten Rang belegte der Brite George Russell im Mercedes mit 0,355 Sekunden Rückstand. Nico Hülkenberg steuerte seinen Haas-Rennwagen auf der Traditionsstrecke auf den 16. Rang. Gestern hatte die nasse Strecke ein reguläres zweites Training noch verhindert, kurz vor der heutigen Qualifikation herrschten bei Sonnenschein wieder trockene Bedingungen.

Vor dem vierten Saisonlauf führt Verstappen in der WM-Wertung mit 51 Punkten nur knapp vor Ferrari-Fahrer Charles Leclerc (47) und Peréz (46). Verstappen war im vergangenen Rennen in Australien wegen eines technischen Defekts nicht ins Ziel gekommen, ist aber in Japan erneut der große Favorit. In den vergangenen beiden Jahren hatte er den Grand Prix jeweils gewinnen können.