Fußball

Ein furchtbar bitterer Abend für den SV Waldhof

Der Mannheimer Drittligist dominiert die SpVgg Unterhaching im Kellerduell, fährt aber mit einer unglücklichen 0:3-Niederlage nach Hause.

Berkan Taz (links) gab beim SV Waldhof sein Startelf-Debüt und gehörte in Unterhaching zu den besten Mannheimern. Foto: PIX Sportfotos
Berkan Taz (links) gab beim SV Waldhof sein Startelf-Debüt und gehörte in Unterhaching zu den besten Mannheimern.

Als sich eine in ihrer Entstehung maximal bittere Niederlage abzeichnete, ließ Baxter Bahn seinem Frust freien Lauf. Gerade hatte Patrick Hobsch nach einer knappen Stunde das 2:0 für die SpVgg Unterhaching erzielt, da schlug der Profi des SV Waldhof wütend auf den Rasen ein. Zigmal. Es war eine symbolische Szene für diesen unglücklichen Freitagabend im Sportpark Unterhaching, als der SVW trotz drückender Überlegenheit als Verlierer vom Platz ging. Mit einem 0:3 (0:1). Ein Ergebnis, das in Anbetracht der Kräfteverhältnisse ein Witz war. Patrick Hobsch traf zweimal (3., Foulelfmeter/58.), Manuel Stiefler markierte den 3:0-Endstand (74.).

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden