Fußball

Waldhof-Trainer Rehm setzt in Haching auf traditionelle Werte

"Kratzen, beißen, verteidigen": Der Übungsleiter hat klare Vorstellungen, wie die Krise im Kellerduell im Münchner Vorort am Freitagabend gemeistert werden kann.

„Wie in der zweiten Halbzeit gegen Dortmund können wir uns nicht präsentieren“: Waldhof-Trainer Rüdiger Rehm ist zuversichtlich, dass sein Team die Lehren aus den jüngsten Auftritten gezogen hat. Foto: PIX-Sportfotos
„Wie in der zweiten Halbzeit gegen Dortmund können wir uns nicht präsentieren“: Waldhof-Trainer Rüdiger Rehm ist zuversichtlich, dass sein Team die Lehren aus den jüngsten Auftritten gezogen hat.

Der Gesichtsausdruck fiel ein bisschen ernster aus als üblich. Ansonsten machte Rüdiger Rehm einen aufgeräumten Eindruck, als er am Mittwochnachmittag im Presseraum des Carl-Benz-Stadions vor die Journalisten trat.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden