Couleur-Stammtisch

Couleur-Studenten feiern Jubiläum

Eine besondere Zusammenkunft im Überwald.

Verdiente Mitglieder des Odenwälder Couleur-Stammtischs wurden von Senior Jochen Blaesing geehrt (von links): Dr: Peter W. Sattler, Erich Müller, Jochen Blaesing, Dr. Rainer Berbner, Dr. René Schellenberger. Foto: Waltraud Walther
Verdiente Mitglieder des Odenwälder Couleur-Stammtischs wurden von Senior Jochen Blaesing geehrt (von links): Dr: Peter W. Sattler, Erich Müller, Jochen Blaesing, Dr. Rainer Berbner, Dr. René Schellenberger.

Es ist zwar kein klassisches Jubiläum, wenn der Odenwälder Couleur-Stammtisch nach Gründung vor 23 Jahren seine 241. Stammtischrunde in Form einer Festkneipe feierlich begeht. Dennoch war es eine besondere Zusammenkunft nach studentischen Brauch, weil sich einige Gründungsmitglieder und verdiente Stammtischbrüder besonders aktiv und engagiert an der Erhaltung des farbstudentischen Lebens in dieser vereinsmäßigen Tradition ausgezeichnet haben. Der Organisator und Leiter des Odenwälder Couleur-Stammtischs, Jochen Blaesing (Weiher), gestaltete die akademische Runde im vollbesetzten Saal des Gasthauses Zur Rose in Trösel als Senior nach Form und Inhalt einer Festkneipe. Vor zwei Jahren hat Blaesing den Odenwälder Couleur-Stammtisch vom Gründungsmitglied und seitherigem Senior Erich Müller (Weinheim) übernommen. Ihnen zur Seite steht nach wie vor Dr. Reiner Berbner (Weiher) als Consenior. Auch Dr. René Schellenberger (Stuttgart) zählt als frühes Mitglied der Schülerverbindung Pennales Corps Alt-Rosen zu den Gründern des Couleur-Stammtischs im Mai 1999, deren beider Wiege in Wald-Michelbach steht.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden