Weinheim

Weinheimer Feste, die man im Sommer nicht verpassen sollte

Das Beste kommt jetzt: Kerwen, Feste und Partys, zum Beispiel im Schabernack. WNOZ hat den Überblick.

Das Riesenrad ist das Markenzeichen der Weinheimer Kerwe. Foto: Philipp Reimer Fotografie
Das Riesenrad ist das Markenzeichen der Weinheimer Kerwe.

Der Sommer steht vor der Tür und damit auch die Zeit, in der man in Weinheim beim Feiern so richtig Gas geben kann. Stadtteilpartys, Kerwen und Live-Musik satt. Diese Veranstaltungen sollte man nicht verpassen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Rock gegen rechts

„Rock gegen Rechts“ heißt es am Freitag, 28. Juni, im Weinheimer Schlosshof. Hinter dem Festival steht der Rippenweierer Musiker und Konzert-Organisator Dr. Norbert Koppenhagen, der vor zwei Jahren in seinem Weinheimer Ortsteil das Festival „RippRock“ gegründet hat. Er wird unterstützt vom Weinheimer Bündnis „Weinheim bleibt bunt“, offizieller Veranstalter ist der Stadtjugendring Weinheim, der Mitglied im Bündnis ist. „Weinheim bleibt“ bunt hatte sich 2014 gegründet, um mit einem ganztägigen Musikfestival ein Zeichen gegen einen NPD-Parteitag in Weinheim zu setzen. „In dieser Tradition steht nun durchaus auch das nächste Festival Rock gegen Rechts“, sagt Weinheims Pressesprecher Roland Kern.

Drei Bands stehen auf der Bühne. Das Festival wird um 17 Uhr beginnen, ab 16 Uhr ist Einlass, für Bewirtung ist gesorgt.

"Miss Foxy“ besteht aus vier außergewöhnlichen Frauen: Sie verstehen es, geschmackvolle und vor allem handgemachte Musik mit einer energiegeladenen Live-Performance zu kombinieren. Mit Ausnahmesängerin Steffi Bär in ihrer Mitte präsentieren Miss Foxy ein vielseitiges Repertoire: Songs von Pink, Janis Joplin, Jessie J, Adele, Amy Winehouse, Prince, Mando Diao, Tina Turner, Melissa Etheridge, Gossip und vieles mehr.

Foto: Miss Foxy

„Dorfterror“ ist eine junge Punk-Band aus Oberbillig, einem Dorf in Rheinland-Pfalz. Ihr Credo: „Klimawandel, Schwurbler, Faschismus, Rassismus und all sowas finden wir voll doof, daher setzen wir uns dagegen auch aktiv ein.“ Gestartet ist die Band 2018 mit queerer und Flinta-Beteiligung.

Dann sind da noch die drei Musiker der Band „Delta Bulls“. Für „Rock gegen Rechts“ in Weinheim haben sie sich ein besonderes Programm mit Songs von Bob Dylan, Neil Young und Bruce Springsteen. Die „Delta Bulls“ sind Tommy B (Drums uns Gesang), Andreas Bofinger (Bass und Gesang) sowie Bernd Fritz (Gitarre und Gesang).

Fête de la musique

Die Fête de la musique mit Live-Musik in der Weinheimer Fußgängerzone - vom Marktplatz bis zur Reiterin - findet am Freitag, 5. Juli, bereits zum 5. Mal statt. Vorbild sind Straßenfestivals in Frankreich mit "handgemachter" Musik nahe den Gasthäusern und Kneipen der Stadt. Hautnah-Konzerte nahe am Publikum ohne große technische Verstärkung - so das Konzept. Und so ist es auch in Weinheim.

In diesem Jahr sind es sogar fünf Orte in der Innenstadt, an denen von 18 bis 22 Uhr Live-Bands auftreten, denn erstmals ist ein kleiner Platz in der Mittleren Hauptstraße dazugekommen – neben dem neuen Designer-Pop-Up-Store wird die vierköpfige Band Teamplay aus Edingen-Neckarhausen mit französischem Einschlag spielen. Für die Bewirtung und die Gemütlichkeit sorgt Alex Lastovetzki, Chef des Bier-Spezialitätenladens „BierArt“ mit besonderen Bieren und Weinen, gemeinsam mit Theresa Mendel vom Café Mendel in der Nachbarschaft. Es gibt Quiche nach französischem Rezept.

Der preisgekrönte Weinheimer Saxofonist, Musiklehrer und Bandleader Nicolai Pfisterer tritt am Dürreplatz mit einer neuen und für den Abend zusammengestellten Formation namens Loopify auf. Diese besteht außerdem aus dem virtuosen Bassisten und Loop-Künstler Martin Simon. Als besonderes Highlight tritt Maren Kips als Sängerin mit einem breiten Repertoire von Jazz bis Party-Musik bietet auf.

Katja Belley und Dee Rosario traten 2022 am Weinheimer Marktplatz im Rahmen der Fête de la musique auf. Foto: Philipp Reimer Fotografie
Katja Belley und Dee Rosario traten 2022 am Weinheimer Marktplatz im Rahmen der Fête de la musique auf.

Etwas weiter am Karlsberg am Eingang in die Fußgängerzone und am Café Grimminger zu den Bieren der Woinemer Hausbrauerei und Schmankerln des Kinos „Modernes Theater“ spielt erstmals das Salon-Orchester-Chapeau. Es besteht aus Musikern an den Instrumenten und am Gesang, die sich den deutschen Schlagern der 20er- bis 60er-Jahre verschrieben haben. Vor allem Filmmusik von Interpreten wie Hans Albers, Marlene Dietrich, Johannes Heesters, den Comedian Harmonists bis zu Trude Herr und Bill Ramsey begeistern mit ihren humoristischen Texten. Das Ensemble der Jugendmusikschule des Überwaldes und des Weschnitztales besteht seit 25 Jahren und setzt sich aus jungen und junggebliebenen Musikern unter der Leitung der Weinheimer Musiklehrerin Martina Heimes zusammen.

Die Band „Mojo Hand“, das Bluesprojekt von Jürgen „Mojo“ Schultz, ist ebenfalls am Start. Die Band bietet sowohl elektrisch als auch akustisch die ganze Palette des Blues von den späten Zwanzigern bis heute: vom Delta- bis zum Chicagoblues, vom Bluesrock bis zum Countryblues. Am 5. Juli treten sie als Quartett mit Konrad Fink am Bass, Matthias Huber am Schlagzeug sowie dem Soul- und Bluessänger Wins Dyer auf. „Mojo Hand“ spielt diesmal in der Zweiburgen-Passage vor dem mediterranen Bistro- und Feinkostgeschäft „La Toscana.“

Das Tobias Escher Trio pendelt zwischen den Stationen und füllt die Pausen. Tobias Escher ist unter anderem als Musiker des Odenwälder Shanty Chores bekannt. Mit seinem Trio spielt er unter dem Motto „accordeon meets hammond" unter anderem Gipsy Swing, Folk, Klezmer und Musette – französisch eben.

Gegen 21.30 Uhr zieht dann eine Mischung aus den Bands zu der schon traditionellen gemeinsamen Session vor dem Alten Rathaus auf dem Marktplatz. Alle Veranstaltungen im Rahmen der Fête de la musique sind kostenlos.

Mallorca Party im Schabernack

DJ Minimi und DJ Tobi und dazu das Motto "Mallorca" - mehr müssen wir dazu eigentlich nicht sagen. Weil die erste Mallorca-Party am 8. Juni ein voller Erfolg war, wird am 20. Juli im Schabernack wieder gefeiert - bis die Lichter aus oder vielmehr angehen. Von 18 bis 22 Uhr unter freiem Himmel, ab 22 Uhr geht's drinnen weiter. Natürlich mit Specials und Aktionen, so wie man das vom Schabernack kennt. Die drei Lounges sind übrigens schon ausgebucht.

Weinheimer Kerwe

Sie ist das Fest der Feste, die Königin unter den Kerwen. Die Weinheimer Kerwe - in diesem Jahr vom 9. bis einschließlich 12. August. Straußwirtschaften und Bewirtung am Marktplatz und drumherum, Schlossparkillumination, Kinder-Regatta mit Spielzeugbooten in der Gerberbach und und und. Am schönsten ist der Kerwe-Montag, denn an diesem Tag gehört die Kerwe in aller Regel den Weinheimern. WNOZ-Tipp: Weißweinschorle holen, an die Gerberbach setzen und die Füße ins Wasser baumeln lassen. Mehr braucht es nicht zum Glücklichsein.