Weinheim

Wer sind die Weinheimer Künstler, die bei "Offene Ateliers" mitmachen?

29 Künstlerinnen und Künstler laden am 20. und 21. Juli in ihre Ateliers ein. Wer die kreativen Köpfe sind.

Mark Slavin ist einer von 29 Künstlern, die am 20. und 21. Juli ihre Ateliers in Weinheim öffnen. Foto: Marcus Schwetasch
Mark Slavin ist einer von 29 Künstlern, die am 20. und 21. Juli ihre Ateliers in Weinheim öffnen.

Es ist eine Tour zu 13 Orten, an denen sich insgesamt 29 Künstlerinnen und Künstler an zwei Tagen präsentieren, Einblicke in ihre Arbeit geben und mit Besuchern ins Gespräch kommen wollen: Unter dem Motto „Weinheim Deine Künstler“ lädt der Kunstförderverein am 20. und 21. Juli zu den ersten „Offenen Ateliers“ ein.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

WNOZ weiß, wen man da besuchen kann. Ein Überblick:

Hubbergweg 3: Anne Sophie Koch

Eines von Anne Sophie Kochs liebsten Motiven ist das Wasser. Kein Wunder, immerhin ist sie gebürtige Bremerin und damit ein echtes Nordlicht. Koch ist eine akademisch ausgebildete Innenarchitektin mit langer Berufserfahrung. Handwerkliche Praktika haben ihren Malstil geprägt. 2007 hat sie in Weinheim ihr Atelier eröffnet, doch erst vor ein paar Jahren wagte sie ihre erste Ausstellung. Jetzt öffnet sie ihr Atelier.

Anne Sophie Koch vor einem ihrer Werke. Im Herbst 2023 stellte sie im Rathaus Hemsbach aus. Foto: Marco Schilling
Anne Sophie Koch vor einem ihrer Werke. Im Herbst 2023 stellte sie im Rathaus Hemsbach aus.

Bergstraße 54: Nicole Hilkert, Ingrid Janowsky, Franziska Steiniger und Theresia Schug

Die Weinheimer Illustratorin Nicole Hilkert hat erst kürzlich von sich Reden gemacht, als eine Ausstellung zu den Werken von Albert Ludwig Grimm im Museum der Stadt Weinheim eröffnet wurde. Sie hat die Geschichte "Knüppel im Sack" aus dem Jahr 1816 illustriert. Dieses Märchen mit seinen vielen Episoden hat Nicole Hilkert neu bebildert.

Nicole Hilkert bei der Eröffnung ihrer Ausstellung im Museum der Stadt Weinheim. Foto: Thomas Rittelmann
Nicole Hilkert bei der Eröffnung ihrer Ausstellung im Museum der Stadt Weinheim.

Das "offene Atelier" in der Nordstadt teilt sie sich am 20. und 21. Juli mit der Dossenheimerin Ingrid Janowsky und Franziska Steininger, die das Duo Dos bilden.

Vierte im Bunde ist Theresia Schug, sie lebt und arbeitet in Weinheim. In ihrer Malerei und in ihren Zeichnungen erschafft, ja inszeniert sie geheimnisvolle abstrakte Welten.

Luisenstraße 1 (Volkshochschule): Renate Barth, Carla Hartmann, Gizella Marosan-Lindig, Anna Maria Stumpf und Veronika Drop

Gleich fünf Künstlerinnen sind in den Räumen der Volkshochschule zu erleben. Renate Barth ist über Weinheim hinaus für ihre Fotokunst bekannt, Carla Hartmann hat sich ausdrucksstarker Malerei verschrieben, Anna Maria Stumpf und Veronika Drop runden das Quintett ab.

Schulstraße 14: Annette Adams

Gegenüber der Pestalozzischule befindet sich das Atelier von Annette Adams in der Schulstraße 14. Sie selbst schreibt über sich und ihre Werke: "Der Facettenreichtum und die spontane Dynamik des Lebens kennzeichnen meine Bilder. In ihnen werden Gefühle sichtbar und konkretisieren innere Lebensprozesse."

Ehretstraße 11 (Amtsgericht): Alexandra Keil, Eva Lösche, Roger Schäfer und Ina Zielinski

Eva Lösche ist Richterin, Direktorin des Amtsgerichtes Weinheim und Künstlerin. Gemeinsam mit Roger Schäfer, der mit seiner Leica Monochrom unter anderem die morbide Schönheit der Hildebrandschen Mühle festgehalten hat, mit Alexandra Keil, die sich unter anderem auf Reisen Inspirationen für ihre Malerei holt und Ina Zielinski stellt Lösche ihre Werke im Amtsgericht Weinheim aus.

Einer der bekanntesten Fotokünstler Weinheims: Roger Schäfer Foto: Privat
Einer der bekanntesten Fotokünstler Weinheims: Roger Schäfer

Leberstraße 5: Tigran Grigoryan

Egal ob Öl-, Acryl- oder Mischtechnik - Tigran Grigoryan verbindet scheinbar realistische Porträts mit abstrakter Ästhetik.

Sachsenstraße 56: Uta Hamerla-Aulbach, Marek Hewitt und Eva Hestermann-Beyerle

Ein Kunst-Trio der besonderen Sorte erwartet die Besucher und Besucherinnen bei Uta Hamerla-Aulbach, Marek Hewitt und Eva Hestermann-Beyerle. Marek Hewitt ist in Weinheim nicht nur als Maler, sondern auch als Schriftsteller bekannt. Uta Hamerla-Aulbach arbeitet mit Terrakotta, Zement und Gips. So entstehen faszinierende Frauenplastiken. Skulpturen sind das Sujet von Eva Hestermann-Beyerle. Über die Bildhauerei schreibt sie, sie ermögliche ihr die Synthese von Natur und künstlerischer Arbeit.

Kriemhildstraße 11: Julia Asfour

Im Nibelungenviertel der Nordstadt ist das Atelier von Julia Asfour. Sie lässt sich von den Elementen Wasser, Luft, Erde und Feuer inspirieren, setzt zarte, fließende Farben in Spannung zu pastosen, teilweise aufbrechenden Strukturen.

Hauptstraße 47: Arcangelo D’Alessandro und Ulrike Wyrwoll

Ach guck, die kennt man doch! Arcangelo D’Alessandro und Ulrike Wyrwoll gehören zu den fünf Designern, die mit ihrem Pop-Up-Store Designstories die mittlere Hauptstraße einzelhändlerisch beleben. Dabei ist das Paar aber auch künstlerisch tätig. D'Alessandros Hingabe gehört dabei dem Figurativen und der Verwendung der Linie als Essenz der Figur. Wyrwoll arbeitet abstrakter, ihre Werke zeichnen sich durch einen symbolhaften Charakter und starke Expressivität aus.

Die Designer hinter dem Pop-Up-Store "Designstories": Arcangelo D'Alessandro, Ulrike Wyrwoll, Rosa Skarke, Maike Braa und Claire Common (von links). Foto: Verena Müller
Die Designer hinter dem Pop-Up-Store "Designstories": Arcangelo D'Alessandro, Ulrike Wyrwoll, Rosa Skarke, Maike Braa und Claire Common (von links).

Hauptstraße 89 (Art Atelier M&K): Ksenia Hajdari, Myroslava Shevchuk und Kristina Yaroslavskaya

Ksenia Hajdari ist dann wohl das, was man ein echtes Multitalent nennt. Nicht nur, dass sie mit ihrem Youtube-Kanal "Zu Tisch bei Ksenia" inzwischen 124.000 Abonnenten hat, mit ihrem Mann betreibt sie auch noch einen Reiseblog. Ihre Kunst? Eindrucksvolle Malerei von Menschen, expressive Körper, die Emotion und Geschichten vermitteln. Mit ihr stellt der Ukrainer Myroslava Shevchuk aus.

Obergasse 18 (Kunstwerkstatt): Mark Slavin und Natalia Pohoyda

Mit ihrer Kunstwerkstatt in unmittelbarer Nähe zum Weinheimer Marktplatz haben Mark Slavin und Julia Schmalzl der Kulturszene vor ein paar Jahren neuen Schwung gegeben. Bei den offenen Ateliers hat Marc Slavin Natalia Pohoyda ins Boot geholt, deren Aquarelle Weinheimer Motiven einen ganz neuen Zauber verleihen.

Mark Slavin und Julia Schmalzl im Jahr 2021 beim Einrichten ihrer Kunstwerkstatt in der Obergasse in Weinheim. Foto: Marcus Schwetasch
Mark Slavin und Julia Schmalzl im Jahr 2021 beim Einrichten ihrer Kunstwerkstatt in der Obergasse in Weinheim.

Diemstraße 20: Anke Berger

Farben, Texturen, Malerei, Zeichnung, Illustration - bei Anke Berger in der Diemstraße kann man künstlerisch aus dem Vollen schöpfen. "Mehr ist mehr" schreibt sie.

Ringweg 6: Uli Pospiech

Der Kreis der Künstler schließt sich bei Uli Pospiech im Ringweg. Ihre Bilder und Skulpturen entstehen aus dem Bauch heraus. "Meine Bronzen leben durch das Spiel mit dem zufall, da jedes Gießergebnis immer einzigartig ist", schreibt sie.